Entsorgungsangebot für Göfner erweitert

Mit ASZ-Karte nun Abfall auch in Frastanz abgeben können.
Mit ASZ-Karte nun Abfall auch in Frastanz abgeben können. ©Tay Hagen
Mit ASZ-Karte nun Abfall auch in Frastanz abgeben können. 
ASZ Walgau West

GÖFIS Ab diesem Freitag, 29. Oktober, können Elektrogeräte, Alteisen, Problemstoffe etc. im neuen Altstoffsammelzentrum Walgau West abgegeben werden. Acht Gemeinden ergänzen ihr Entsorgungsangebot durch ein regionales Altstoffsammelzentrum (ASZ) Walgau West in Frastanz. Dadurch wird es für sie noch einfacher, Abfälle und Altstoffe umweltbewusst zu entsorgen. Partner ist das Entsorgungsunternehmen Loacker Recycling. Verschiedene Vorarlberger Gemeinden, Städte und Regionen bieten ihren Bürgern an Altstoff-Sammelzentren attraktive Abgabemöglichkeiten für eine hohe Zahl an Abfällen und Altstoffen an einem Ort, zu landesweit abgestimmten, von den Gemeinden beschlossenen Tarifen, an kundenfreundlichen, umfangreichen Öffnungszeiten und mit fachkundiger Beratung. Gute Beispiele dafür sind etwa das ASZ Vorderland oder das ASZ Feldkirch.

Erfahrungsgemäß werden solche Einrichtungen nach manchmal erforderlicher Umgewöhnung von den Bürgern sehr geschätzt. Zusätzlich entlasten solche Lösungen die Gemeinden: Neben dem Aufwand für Platz und Personal wird auch das Einhalten der rechtlichen Anforderungen für die Problemstoffsammlung immer herausfordernder. Die Gemeinde sah hierfür dringenden Handlungsbedarf. „Dies ist ein Schritt in die Zukunft“, erklärt Bürgermeister Thomas Lampert. „Eine provisorische Lösung, die vor allem serviceorientierter ist.“ Der Vertrag mit Loacker ist auf die nächsten fünf Jahre vereinbart mit Option zur Verlängerung. Ziel ist es mit den anderen Gemeinden ein eigenes Altstoffsammelzentrum zu errichten.

Umweltschutz und Ressourcen-Schonung

Auch in der Region Walgau West ist eine bürgerfreundliche, funktionale und leistbare Lösung seit Längerem im Gespräch. Bereits vor Jahren haben die Gemeinden Düns, Dünserberg, Frastanz, Göfis, Röns, Satteins, Schlins und Schnifis Grundsatzbeschlüsse für ein gemeinsames ASZ gefasst. In den letzten Monaten wurde darauf aufbauend mit dem Gemeindeverband für Abfallwirtschaft und Umweltschutz (Umweltverband) eine zügig umsetzbare, rechtlich und praktisch funktionierende Kooperation ohne neuen Grund und Investitionsbedarf entwickelt. Sie kann als Übergangslösung für fünf bis zehn Jahre spürbaren Mehrwert im Sinn von Lebensqualität, Umweltschutz und Ressourcen-Schonung schaffen. Das gibt der Region Zeit, Möglichkeiten für ein eigenes ASZ der Gemeinden mitunter in Kombination mit Bauhof oder anderen kommunalen Einrichtungen zu prüfen. 

Die Abgabe von Grünabfällen, die Sammlung von Verpackungen an Sammelinseln in den Gemeinden oder die Sammlung beim Haus für Rest- und Bioabfall bleiben von der regionalen ASZ-Lösung unberührt. Es ist Ziel der Gemeinden, ein stimmiges Gesamtangebot zu bieten, das Bürger*innen, der Umwelt und den Gemeinden gleichermaßen entgegenkommt. Vorbehaltlich einer politischen Zustimmung der Gemeindevertretungen der Mitgliedsgemeinden könnte bereits im Herbst dieses Jahres mit einer Umsetzung begonnen werden. Da die Gemeinde Göfis derzeit noch ein funktionierendes Annahmesystem hat, könnte der Beitritt zum ASZ Walgau-West vorerst ein ergänzendes Angebot sein. TAY

Annahmezeiten:

Montag: 7 bis 11.45 Uhr und 13 bis 18.45 Uhr
Dienstag bis Freitag: 7 bis 11.45 Uhr und 13 bis 16.45 Uhr 
Samstag: 8.30 bis 11.45 Uhr
Achtung: Im Kundenbereich (indoor) ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Göfis
  • Entsorgungsangebot für Göfner erweitert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen