AA

Entscheidungen, die das Leben formen

Die Mittelschule Oberau hilft ihren Schülern die richtige Entscheidung für ihre weitere Laufbahn zu treffen.
Die Mittelschule Oberau hilft ihren Schülern die richtige Entscheidung für ihre weitere Laufbahn zu treffen. ©Bianca Nekrepp
Berufsorientierung hat an der MS Feldkirch-Oberau einen großen Stellenwert.
MS Oberau

 

FELDKIRCH-GISINGEN In den ersten beiden Wochen nach den Semesterferien müssen sich die Schüler am Polytechnischen Lehrgang oder an weiterführenden Schulen anmelden. „Ein Drittel unserer Schüler der vierten Klassen befindet sich bereits im neunten Schuljahr und kann somit eine Lehre beginnen. Diesen damit verbundenen unterschiedlichen Bedürfnissen versuchen wir gerecht zu werden“, erklärt Gerold Zangerl, Direktor der Mittelschule Oberau.

Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf erachtet die Schulleitung für besonders wichtig. Ziel der Berufsorientierung an der Schule ist es, alle Jugendlichen mit den vielfältigen aktuellen beruflichen Anforderungen vertraut zu machen und viele Möglichkeiten der Ausbildungswege kennenzulernen. Zangerls Lehrerteam will die Schüler bestmöglich unterstützen, ihre Fähigkeiten und Begabungen zu erkennen und ihren Ausbildungsweg zu finden.

Stärken und Potentiale checken
In der siebten Schulstufe wird an der Mittelschule Oberau Berufsorientierung als eigenen Unterrichtsgegenstand in den Stundenplan aufgenommen. Die Schüler sollen die eigenen Wünsche, Interessen und Neigungen entdecken, erforschen und hinterfragen lernen, sowie Begabungen und Fähigkeiten wahrnehmen können, um persönliche Erwartungen zu reflektieren und einschätzen zu lernen. „Mit gezielten Checks und Selbsteinschätzungsverfahren lernen unsere Schüler ihre Interessen, Stärken und Potentiale aber auch persönliche Grenzen genauer kennen“, meint Zangerl. Diese Kompetenzerhebung mit den anschließenden Standortgesprächen unterstützt die Jugendlichen ihren weiteren Bildungs- und Berufsweg zu planen.

Umfassende Vorbereitungen
Die Schüler der vierten Klassen (achten Schulstufe) werden über die vielfältigen Ausbildungswege in Vorarlberg mit ihren besonderen Anforderungen und Bildungsabschlüssen informiert. Sie erhalten die Möglichkeit in Firmen zu schnuppern. Des Weiteren werden Jugendcoaching (durchführende Organisationen: bifo und dafür), Realbegegnungen (Betriebsbesichtigungen, bifo-Messe und bifo-Nachmittage, Besuch des AMS), Schnuppern an Schulen und ein Bewerbungsseminar angeboten. „In letzterem, durgeführt von unserem Schulsponsor, der Raiffeisenbank Feldkirch, werden unserer Schüler von diesem außerschulischen Referenten gut auf ein Vorstellungsgespräch vorbereitet.“ Es werde Ihnen gezeigt, worauf es beim Abfassen von Lebenslauf und Bewerbungsschreiben ankommt und wie man sich beim Vorstellungsgespräch richtig verhält.

Fazit vom Schuldirektor: „Das Thema Berufsorientierung wird in der Mittelschule Feldkirch-Oberau großgeschrieben. Dass Berufsorientierung an unserer Schule einen großen Stellenwert aufweist, ist an der Vielzahl der laufenden BO-Aktivitäten ersichtlich.“ BIN

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Entscheidungen, die das Leben formen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen