AA

Entscheidung zwecks Abbruch wurde vertagt

©Gepa

ENTSCHEIDUNG VERTAGT AUF 7. MAI

Eigentlich hätte bei der mehrstündigen Video-Konferenz aller 16 Klubs der österreichischen 2. Liga eine Entscheidung fallen sollen, ob der Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung abgebrochen wird, oder doch noch fortgesetzt wird. Das Wichtigste gleich vorweg: Die Bundesliga bzw. ÖFB wird in seiner Hauptversammlung am 7. Mai endgültig über einen Abbruch oder doch Spielbetrieb Fortsetzung in der 2. Liga befinden. FC Dornbirn ist für einen Abbruch ebenso auch Ländleklub Austria Lustenau. Derzeit ist noch immer kein Trainingsbetrieb für FC Mohren Dornbirn und die anderen 14 Klubs, ausgenommen Austria Lustenau, möglich. Und bevor die Meisterschaft wieder aufgenommen werden könnte, muss ohnehin auf Zustimmung der Klubs ein Testspiel bestritten werden. Ein Antrag von einem Zweitligaklub auf sofortigen Spielabbruch erhielt keine Mehrheit. Neun Klubs waren für einen Abbruch und sieben Vereine für eine Saison-Fortsetzung. Es bleibt spannend. Es wird auch demnächst eine Arbeitsgruppe für die 2. Liga installiert, insbesondere muss sich diese Gruppe dem Thema „Testungen“ widmen. In der 2. Liga wären noch elf Meisterschaftsspiele ausständig. FC Dornbirn liegt an der 12. Stelle. Es könnte auch gut sein, dass die Saison 2020/2021 mit nurmehr 14 Klubs in der 2. Liga gespielt wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Dornbirn
  • Entscheidung zwecks Abbruch wurde vertagt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen