AA

Engagierte Paten für die Zwergmaus

Steuerberatungskanzlei Gerstgrasser bei der Übernahme der Zwergmaus-Patenschaft.
Steuerberatungskanzlei Gerstgrasser bei der Übernahme der Zwergmaus-Patenschaft. ©Henning Heilmann
Steuerberatungskanzlei Gerstgrasser aus Schlins neue Paten für Wildpark-Mäuse
Neue Paten für die Zwergmäuse

FELDKIRCH Dass sich die Steuerberatungskanzlei Gerstgrasser aus Schlins für die Patenschaft der Zwergmaus im Wildpark entschieden hat, kommt nicht von ungefähr: „Wir halten auch ihre Mäuse zusammen“, wird auf der Tafel stolz verkündet. Daher hat Geschäftsführer Christian Gerstgrasser, der in Altenstadt lebt und oft und gerne den Wildpark besucht, gerne die Patenschaft der winzigen Mäuse ausgewählt.

Zuschauermagnet

Bei den etwa 150.000 Wildpark-Besuchern im Jahr haben sich die kleinen Nager in ihrem Schaukasten längst zu einem magnetischen Anziehungspunkt entwickelt. Auch die Steuerberater haben die Mäuse selbstverständlich längst ins Herz geschlossen. Bei der Namensgebung der Zwergmäuse haben die Steuerberater große Fantasie walten lassen. Sie tragen so klangvolle Namen wie Brutto, Netto, Soll und Haben.

Winzig und wuselig

Zwergmäuse zählen zu den kleinsten Nagetieren der Welt und haben ein rehbraunes Fell. Das Herz einer aktiven Zwergmaus schlägt übrigens rund 600-mal pro Minute. Wildpark-Präsident Wolfgang Burtscher bedankte sich im Beisein der Belegschaft der Steuerberatungskanzlei herzlich für die Übernahme der Zwergmaus-Patenschaft.

Der feierlichen Übergabe der Patenschaft im Wildpark Feldkirch wohnten Wildpark-Präsident Wolfgang Burtscher, Kanzleigründer Kurt Gerstgrasser, Geschäftsführer Christian Gerstgrasser, Beate Gerstgrasser sowie die gesamte Belegschaft bei. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Engagierte Paten für die Zwergmaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen