AA

Engagierte Klassensolidarität: Schuhe für Gondar

Spendenübergabe in der VS Blattur: v.l. Religionslehrerin Astrid Mayer-Tusch, Julia & Lisa aus der 4b und Michael Zündel (Caritas)
Spendenübergabe in der VS Blattur: v.l. Religionslehrerin Astrid Mayer-Tusch, Julia & Lisa aus der 4b und Michael Zündel (Caritas) ©Volksschule Blattur / M. Zündel
Fotos vom Projekt "Schuhe für Gondar"

Götzis / Die 4b-Klasse der VS Götzis Blattur engagiert sich für arme Familien in Gondar, Nordäthiopien.

Das gesamte zweite Semester stand heuer für die 4b-Klasse der Volksschule Blattur unter dem Motto “Schuhe für Gondar”. Die Schülerinnen und Schüler der 4b Klasse und ihre Religionslehrerin, Astrid Mayer-Tusch, hatten bereits während der gesamten vier Volksschuljahre Kinder in Äthiopien unterstützt, in erster Linie durch die Beteiligung an der Aktion “SchülerInnen für Kinder in Äthiopien” der Initiative “kinderspuren”. Immer wieder gab es in diesen vier Jahren auch die Begegnungen mit den unterstützten Kindern über Bilder, Fotos oder kleine Mitbringsel, die Michael Zündel, Initiator von “kinderspuren” und selbst regelmäßig in Äthiopien vor Ort, von seinen Reisen über- brachte.

Das letzte Semester ihrer Volksschulzeit widmeten die Kinder der 4b ganz intensiv dem Projekt “Schuhe für Gondar”. Viele hatten die Bilder und Erzählungen, in denen immer wieder Kinder vorkamen, die so arm sind, dass sie nicht einmal das Geld für Schuhe besitzen, beschäftigt. So wurde die Projektidee in die Tat umgesetzt, wobei sich die Schülerinnen voll ins Zeug legten. Für den Elternsprechtag im Mai wurde gebastelt und gebacken und im Fach Soziales Lernen studierten die Mädchen das Theaterstück “Einer für alle – alle für einen” ein. Am 10. Juni organisierte die Klasse einen speziellen Abend unter dem Motto “Gemeinsam sind wir stark”. Die Aula der Volksschule war voll und die Mädchen führten ihr Theaterstück vor, während an diesem Abend – eigentlich ganz “gegen die äthiopische Kultur” – die Buben die kulinarische Verpflegung mit Gerichten und Getränken der äthiopischen Küche – professionell geleitet von Wolfgang Ponier übernahmen. Mit einer Trommelvorführung zeigten alle Kinder der Klasse ihr Miteinander und ihren Zusammenhalt.

“Es ist überwältigend, was hier in dieser Klasse dank der Impulsgebung von Religionslehrerin Astrid Mayer-Tusch, dem unermüdlichen Einsatz der Kinder selber und der Unterstützung der Direktorin Reingard Domig sowie Werklehrerin Siegrun Stiegler – nicht zuletzt aber durch den Rückhalt fast aller Eltern der SchülerInnen möglich geworden ist”, zeigt sich Michael Zündel zutiefst beeindruckt.

Dass bei der Abschlussfeier der 4b-Klasse am 17. Juni Julia und Lisa zusammen mit Frau Astrid Mayer-Tusch für ihre Klasse das Spendenergebnis in Höhe von 2.000 Euro für “Schuhe für Gondar” überreichen konnten, ist die stolze Bestätigung einer engagierten Klassen-Solidarität mit Kindern, die fast nichts besitzen, nicht einmal Schuhe! – Für viele wird mit diesem Geld der Traum von einem Paar Schuhe bald erstmals in Erfüllung gehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Engagierte Klassensolidarität: Schuhe für Gondar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen