AA

Endspurt bei Festivelo

Elke Fitz von Festivelo testet die Technik für einen Vortragenden.
Elke Fitz von Festivelo testet die Technik für einen Vortragenden. ©Edith Rhomberg
 Das fulminante Programm rund um das Fahrrad bleibt spannend bis zum Schluss.
Festivelo

 

Lustenau. Die viel beachtete Ausstellung „Fahr Rad! Die Rückeroberung der Stadt“, Vorträge mit internationalen Gästen, spannende Filme, Radtouren, Workshops, großartige Musik und feine Kulinarik – das ist Festivelo. In wenigen Tagen schon wird es heißen: das war Festivelo. Für Spannung und Action bis zum Schluss an der Dornbirner Straße 19 sorgt das Team rund um Elke Fitz und Bernhard Kathrein, das das fulminante Programm auf die Beine gestellt hat.

Die Ausstellung des Deutschen Architekturmuseums DAM, Frankfurt am Main in Kooperation mit dem vai – Vorarlberger Architektur Institut ist noch bis 22. August zu sehen. Geöffnet ist sie von Donnerstag bis Samstag von 16 bis 20 Uhr und während den Veranstaltungen.

Vortrag diesen Donnerstag um 20 Uhr

Über „Ideen zur Zukunft der Mobilität im Unteren Rheintal“ spricht Gerd Köhler, Architekt. Sein ganzheitliches Verkehrskonzept soll die europäische Dimension des Denkens der Vorarlberger aufzeigen und gleichzeitig die regionalen Ziele und Chancen einbeziehen. Der Vordenker, der seit Jahrzehnten an der sanften Mobilität und klimafreundlichen Alternativen im Verkehrssystem arbeitet, entwickelte Ideen für den Radverkehr und den öffentlichen Verkehr und ebenso zu Straßenprojekten. „Eine davon ist auch für Lustenau interessant – ein ‚Ringverkehr Unteres Rheintal’ als Kombination von Bahn und Straße“, so die Veranstalter.

Das Programm am Freitag

Archivar Oliver Heinzle führt die Teilnehmer am Freitag um 14 Uhr noch einmal entlang von geschichtsträchtigen Pfaden. Treffpunkt für die Radexkursion ist das Rathaus.

Um 20 Uhr bringt Heinrich Strößenreuther revolutionären Berliner Fahrrad-Aktivismus zu Festivelo. Der Manager und Fahrrad-Lobbyist spricht darüber „Wie man eine Stadt bewegt“ und zeigt auf, warum Radfahrer mehr Platz brauchen und warum sie sogar den Geschäften mehr bringen. Im Anschluss daran heißt es Sommer.Lust goes Fahrrad mit dem Duo Lia.

Ins Finale geht es am Samstag mit der 5. Lustenauer Fahrradparade. Die Radausfahrt startet um 18 Uhr bei Festivelo.

Um 20 Uhr wird der Film Hugo Koblet-Pédaleur de Charme präsentiert. Erzählt wird die dramatische Lebensgeschichte des Schweizer Radrennfahrers Hugo Koblet (1925-1964), der 1950 völlig unerwartet als erster Nicht-Italiener den Giro d’Italia gewinnt. Der Bäckerssohn wird schlagartig weltberühmt.

Festivelo Lustenau, Dornbirner Straße 19 bis 22. August

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Endspurt bei Festivelo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen