Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Endlich topfit in der Form meines Lebens"

©VMH
Der 20-jährige Eigenbauspieler Florian Prirsch von FC Dornbirn ist schon neunfacher Torschütze und will den Traum vom Meistertitel in der Westliga mit dem Team realisieren

DORNBIRN. Wenn heute, Samstag, 16 Uhr, das erste Regionalligaderby im Frühjahr 2019 auf der Birkenwiese zwischen dem noch ungeschlagenen Tabellenführer FC Dornbirn und Altach Amateure angepfiffen wird, sind die Rollen klar verteilt. Die Rothosen wollen ihre Erfolgsbilanz fortsetzen und den Punkteabstand zu den Verfolgern noch vergrößern. Hinter dem Sturmduo Ygor Carvalho (12 Tore) und Lukas Fridrikas (11 Treffer) hat der linke Verteidiger Florian Prirsch mit neun Toren einen großen Anteil am sportlichen Höhenflug der Messestädter. Es hat schon Seltenheitswert, dass ein Abwehrspieler in der dritthöchsten Spielklasse Österreichs nach exakt zwei Drittel der Meisterschaft schon so viele Tore geschossen hat. „Ich profitiere besonders von meinem Mitspieler Aaron Kircher. Ich kann oft aus der zweiten Reihe in die Offensive mit nach vorne laufen und spiele endlich so wie ich mir das vorstelle. Ich bin endlich in der Form meines Lebens und es klappt derzeit einfach alles wie am Schnürchen“, so FCD-Verteidiger Florian Prirsch.

Liveticker

Natürlich zählt für den ehemaligen 18fachen ÖFB Nachwuchsspieler nur der Meistertitel und der damit verbundene Aufstieg in die 2. Liga. Nach zwei überstandenen Seitenbandrissen ist Prirsch topfit. Mit 17 Jahren hat der Dornbirner einen eineinhalb Jahres Profivertrag beim Rekordmeister Rapid Wien unterzeichnet, aber eben diese schlimmen Verletzungen haben ihn in der Entwicklung immer wieder gestoppt. Im Frühjahr 2018 hat Prirsch den Wechsel zurück ins Ländle vollzogen und spielte eine halbe Saison bei den Altach Amateuren. Ein Profivertrag bei den Rheindörflern kam trotz guten Leistungen nicht zustande und so entschied sich der Linksfüßler im vergangenen Sommer zur Rückkehr zu seinem Stammklub auf die Birkenwiese. Im Hinspiel zwischen Altach Amateure und FC Dornbirn gelang Prirsch das Goldtor zum 1:0-Auswärtssieg. Prirsch hat in dieser Saison 2018/2019 alle bisherigen 20 (!) Meisterschaftsspiele bestritten und stand die ganzen 1800 Minuten auf dem Spielfeld. Spätestens im Heimspiel gegen Kufstein am Freitag, 7. Juni, 18 Uhr, will Prirsch zusammen mit seinem Mannschaftskollegen den Meisterpokal in die Höhe stemmen.

FC Mohren Dornbirn – Cashpoint SCR Altach Amateure Samstag

Stadion Birkenwiese, 16 Uhr, SR Dominik Ouschan (V) Hinspiel: 1:0

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Dornbirn
  • "Endlich topfit in der Form meines Lebens"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen