AA

Endlich ein Erfolgserlebnis für die Rätia

Die Rätianer siegten mit 0:6 gegen Mäder.
Die Rätianer siegten mit 0:6 gegen Mäder. ©FC Fohrenburger Rätia Bludenz
Mäder, Bludenz (dk). Nach den Niederlagen gegen Langenegg (3:0) und Schwarzach (2:1) hatte der FC Fohrenburger Rätia Bludenz endlich Grund zum jubeln. Die Bludenzer zertrümmerten den Tabellenletzten FC Mäder auswärts mit 0:6 (0:2).

Die Bludenzer gaben von Anfang an den Ton auf dem grünen Rasen an und spielten eine Vielzahl von Chancen heraus. Allerdings stoppte der Linienrichter den Angriffsturm der Rätianer zu Unrecht durch einige Fehlentscheidungen auf Abseits. Doch das konnte den Tordrang der Alpenstädter nicht verhindern. In der 26. Minute leitete Raphael Wimmer mit einem scharfen Pass über Mehmed Bijelic das 0:1 durch Edin Ferati ein. In der 31. Minute war es Ferati der Bijelic bediente, der dann zum 0:2 scorte.

4 Tore in der 2. Halbzeit

Nach dem Seitenwechsel dominierten die Rätianer zumindest in den ersten 10 Minuten das Geschehen und gingen in der 51. Minute durch Mehmed Bijelic mit 0:3 in Führung. Danach war das Feuer bei den Bludenzer etwas gedämmt und die Mäderianer konnten ein wenig mitspielen. Doch ihre einzige Chance konnte der Bludenzer Goali Marcel Domig hervorragend parieren.

Endgültig klar machten dann die Sache Mehmed Bijelic (64. und 85. Minute) und Edin Ferati (79. Minute), die mit drei weiteren Treffern den Endstand von 0:6 fixierten. Dieses Erfolgserlebnis sollte dem FC Rätia genug Selbstvertrauen geben, um in den kommenden Spielen zu reüssieren. Die Bludenzer liegen nun mit 17 Punkten auf Rang 12, am Samstag, 2. Mai 2015, geht es um 17 Uhr auswärts gegen den FC Göfis, der mit 16 Punkten auf Platz 13 liegt.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Endlich ein Erfolgserlebnis für die Rätia
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen