AA

Emser Geschichte erleben

Hohenems lädt jeden Montag zu einer interessanten Führung auf die Burgruine Alt-Ems
Hohenems lädt jeden Montag zu einer interessanten Führung auf die Burgruine Alt-Ems ©Michael Mäser
Noch bis im Oktober kann man in Hohenems bei einer speziellen Geschichtsführung mehr über die Burgruine Alt-Ems erfahren.

Hohenems. Für alle, die nie genug von Geschichte und Kultur erfahren können, bietet Hohenems Tourismus wöchentlich eine Zeitreise in die Vergangenheit an. 

Versetzt in die ritterliche Zeit

In 740 Metern Meereshöhe über Hohenems sind heute noch die Überreste einer der größten Burganlagen Mitteleuropas zu sehen. Die Burg „Alta-Embs“, wie sie damals hieß, hatte eine Länge von 800 Metern und eine Breite von bis zu 85 Metern, besaß sieben Tore und eine Zugbrücke und umfasste 47 Räumlichkeiten. Noch mehr über die Geschichte der Burg auf dem Schloßberg und Interessantes über Rudolf von Ems gibt es noch bis Oktober jeden Montag bei den Geschichtsführungen zu erfahren. Beim kurzen Besuch im Museum auf Zeit gibt es ein 3D Modell der originalen Ruine zu bestaunen und anschließend geht es zu Fuß auf den Schloßberg zur Burgruine Alt-Ems. Hier erfahren die Teilnehmer interessante Hintergrundinformationen und werden mit dem Geschichts-Guide in die ritterliche Zeit zurückversetzt. Nach dem Abstieg gibt es im Anschluss die Möglichkeit bei einem Glas Hohenemser Wein noch über weitere geschichtliche Erfahrungen zu diskutieren. Treffpunkt für die Wanderung ist stets am Montag um 17.30 Uhr vor dem Tourismusbüro – Anmeldung bis am Mittag des selben Tages erforderlich. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Emser Geschichte erleben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen