AA

Emser Blumenfreunde wurden ausgezeichnet

Die Geehrten: Erika Linder, Martha Brändle, Edith Mathis, Ottilie Franz und Eugenie Jäger (v.l.)
Die Geehrten: Erika Linder, Martha Brändle, Edith Mathis, Ottilie Franz und Eugenie Jäger (v.l.) ©TF
Prämierung der Hohenemser Teilnehmer am Blumenschmuck-Wettbewerb 2016
Finale des Blumenschmuck-Wettbewerbes 2016

Hohenems. Mit der Preisverteilung in der Radsporthalle fand kürzlich der Blumenschmuckwettbewerb 2016 seinen Abschluss. An diesem landesweit durchgeführten Wettbewerb hatten sich insgesamt 95 Hohenemser und Hohenemserinnen mit dem „grünen Daumen“ beteiligt.

„Blüht eine Blume, zeigt sie uns die Schönheit. Blüht sie nicht, lehrt sie uns die Hoffnung“, zitierte Hermann Klien, Obmann des Obst- und Gartenbauvereins Emsreute, eingangs ein passendes Sprichwort. Er dankte Gebhard und Ida Linder dafür, dass sie seit mehr als 20 Jahren den Blumenschmuckbewerb in Hohenems organisieren. Von den 95 Teilnehmern hatten 60 in zwei Kategorien teilgenommen, 17 kamen sogar in die Sternbewertung, fünf wurden für den Landesblumenschmuck-Wettbewerb nominiert.

Und mit dem Gasthof Genusswerkstatt Berghof stellte Hohenems sogar den Landessieger in der Gruppe „Blumenschmuck am Gasthaus und Hotel“.

Weiters nahmen Ottilie Franz in der Kategorie „Blumenschmuck am Bauernhaus“, Erika Linder und Martha Brändle im Bereich „Blumenschmuck am Haus mit Vorgarten“ sowie Eugenie Jäger in der Kategorie „Garten als Wohn- und Erholungsraum“ am Wettbewerb teil.

Die Teilnehmer des Blumenschmuck-Wettbewerbes leisteten einen wichtigen Beitrag zur Verschönerung des Ortsbildes, meinte Stadtrat Johannes Drexel, der den Gewinnern wie Michael Sutterlütti, der Leiter der Emser Sparkassen-Filiale, zu ihrer Auszeichnung gratulierte. Die musikalische Begleitung der Preisverleihung oblag wie schon in den Vorjahren dem „Bergler Duo“ Silvana und Bernhard.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Emser Blumenfreunde wurden ausgezeichnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen