AA

Ems-Ladies schwitzten im Trainingslager

Die Hockey-Damen aus Hohenems beim Trainingslager
Die Hockey-Damen aus Hohenems beim Trainingslager ©Michael Mäser
Das Damenteam des SC SAMINA Hohenems bereiteten sich in Salzburg auf die neue Saison in der zweiten Damen-Eishockeybundesliga vor.

Hohenems. Nach einem schweißtreibenden Sommertraining ging es für die Steinbock-Ladies wieder aufs Eis und zu einem dreitägigen Trainingslager nach Zell am See.

Weiterer Schritt nach vorne gemacht 

Voller Vorfreude auf das bereits traditionelle Trainingslager in Zell am See machten sich die Emser Hockeydamen auf den Weg ins Salzburger Land. Dort angekommen, warteten beste Bedingungen und so ging es zu den ersten Trainingseinheiten aufs Eis. Dazu stand auch Trockentraining auf dem Programm und auch die Regeneration, sowie Teambuilding durfte nicht fehlen. „Ich habe das Team während dieser Tage ziemlich gefordert und war dann doch etwas überrascht, dass alle dieses Programm von Anfang bis Ende durchgezogen haben. Im Bereich Zusammenarbeit auf und auch neben dem Eis war es wirklich ein Traum mit so einer Mannschaft dieses Camp zu absolvieren“, so Trainer Michael Kohler rückblickend. 

Mit Motivation dabei

Nachdem die HSC-Damen in der vergangenen Saison erstmals an der zweiten österreichischen Damen-Eishockeybundesliga teilgenommen haben, wird sich das Kohler-Team auch in der kommenden Spielzeit wieder mit den Teams aus Restösterreich messen. Die Gegnerinnen in der neuen Meisterschaft sind die Grazer Huskies, die Red Angels Innsbruck und die Spielgemeinschaft Kitzbühel/Kufstein. Den Auftakt macht das Heimspiel gegen Innsbruck Ende Oktober in Hohenems. „Zwar haben wir uns als Team wieder einen Schritt weiterentwickelt, aber nichts desto trotz müssen wir für die kommende Saison in der DEBL 2 noch weiter arbeiten. Hartes Training, sowie viele Meetings um auch die taktischen Abläufe zu verinnerlichen warten noch auf uns. Natürlich werden wir uns gegen jeden Gegner bestmöglich vorbereiten. Wir sind Alle mit Motivation dabei, um das beste rauszuholen“, freut sich Kohler auf den Saisonstart. Bis dahin werden die Steinbock Ladies in den kommenden zwei Wochen erstmals beim Trockentraining oder im Fitnessparcours Kraft und Kondition tanken, bevor es Anfang Oktober wieder aufs Eis des heimischen Herrenriedstadions geht. Dann warten jeweils zwei Trainingseinheiten und die ersten Freundschaftsspiele auf die Emser Hockeydamen. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Ems-Ladies schwitzten im Trainingslager