AA

Emil Oscar Bejmo sorgt mit zwei Treffern für EHC-Sieg

©vmh
Der Schwede traf für den EHC Lustenau im Heimspiel gegen Kitzbühel zweimal und war der Matchwinner

EHC Lustenau gewann das Heimspiel gegen Kitzbühel mit 3:1 und geht mit einem Zweitore-Vorsprung ins Rückspiel in den Tiroler Nobelskiort. Emil Oscar Bejmo traf Zweimal. Der Schwede sorgte mit seinem 2:0 und 3:1 für den Heimerfolge der Sticker. Torfolge: 17:50 1:0 Max Wilfan, 20:49 2:0 Oscar Bejmo, 30:07 2:1 Bolterle, 55:13 3:1 Bejmo;

Lustenaus Löwen besiegen Adler aus Kitzbühel mit 3:1

In einem schnellen und rassigen Spiel bezwingt der EHC Lustenau den EC Kitzbühel mit 3:1. Vater des Erfolges war Lustenaus Torhüter Lukas Reihs, der vor allem im ersten Spielabschnitt die Heimmannschaft mit glänzenden Paraden im Spiel gehalten hat. Die Lustenauer erzielten die Tore in den wichtigen Phasen des Spieles und gehen mit einem Zweitore-Vorsprung in das Rückspiel, welches am kommenden Donnerstag im Nobelskiort Kitzbühel stattfindet.

Mit extrem schnell vorgetragenen Spielzügen dominieren die Gäste aus Kitzbühel die ersten Minuten in der Rheinhalle. Lustenaus Torhüter Lukas Reihs muss mehrmals in Extremis eingreifen, um die Tiroler an einem Torerfolg zu hindern. So tauchte in der dritten, der fünften sowie in der achten Minute ein Spieler von Kitzbühel alleine vor dem Lustenauer Torhüter auf, doch alle Möglichkeiten konnte er entschärfen. Chancen für Lustenau waren in den ersten Minuten Fehlanzeige. Die Cracks von Trainer Mike Flanagan waren mit Abwehrarbeiten beschäftigt. Mehr und mehr konnten sich die Lustenauer von der Umklammerung befreien und kamen ihrerseits zu einigen Möglichkeiten. Eine davon nutzte Kapitän Max Wilfan zur 1:0 Führung. Nach toller Vorlage von Elias Wallenta und Martin Grabher-Meier erzielte er in der 18. Minute den Führungstreffer für Lustenau. Mit diesem doch schmeichelhaften Ergebnis ging es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Lustenauer wie verändert aus der Kabine. Schon nach 29 gespielten Sekunden stand es plötzlich 2:0 für Lustenau. Eine ideale Vorlage von Neuerwerbung Janne Laakkonen nutzte Emil Bejmo zum zweiten Treffer für Lustenau. Nun war Lustenau die tonangebende Mannschaft auf dem Eis und waren dem dritten Treffer sehr nahe. Die Tiroler benötigten einige Minuten um sich von diesem 2:0 zu erholen. In der 31. Minute konnte auch Kitzbühel über den ersten Treffer jubeln. Patrick Bolterle verwertete eine Vorlage von Josi Riener zum Anschlusstreffer. In den verbleibenden 10 Minuten im zweiten Spielabschnitt kamen beide Teams zu einigen Möglichkeiten, doch blieb es bei dieser knappen Führung für Lustenau.

In das letzte Drittel startete Lustenau mit einem Mann mehr auf dem Eis. Doch die größte Möglichkeit in dieser Phase hatten die Tiroler. Erneut war es Patrick Bolterle, der alleine auf das Gehäuse von Lustenau steuerte, doch abermals war es Torhüter Lukas Reihs, der in diesem 1:1 Duell Sieger blieb. In den nächsten Spielminuten drängte Kitzbühel auf den Ausgleich, doch die Lustenauer verteidigten den Vorsprung. In der 50. Minute rettete die Torumrandung die knappe Führung für Lustenau. In der 56. Minute dann die Entscheidung. Abermals war es Emil Bejmo, der alleine vor dem Tiroler Torhüter auftauchte. Mit all seiner Routine ließ er dem Schlussmann der Adler keine Abwehrmöglichkeit und netzte zum 3:1 für Lustenau ein. Somit war die Partie entschieden und Lustenau startet mit diesem Zweitore-Vorsprung in das Rückspiel, welches am kommenden Donnerstag in Kitzbühel stattfindet (Stadlober/EHC).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Emil Oscar Bejmo sorgt mit zwei Treffern für EHC-Sieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen