Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Elisa Hämmerle im Weltcup-Dritte

©Privat
Der Kunstturn-Weltcup-Auftakt lief für Elisa Hämmerle ausgezeichnet: Österreichs Olympia-Kandidatin gewann in Baku (Aserbaidschan) eine Bronzemedaille. Hämmerle erreichte das Balkenpodium und den siebenten Sprungrang.

Elisa Hämmerle: „Ich hatte das Glück, als Ersatzturnerin aus der Qualifikation wegen eines Ausfalls gerade noch als Achte in das Balkenfinale zu rutschen. Dort habe ich meine Chance genutzt und mich deutlich gesteigert. Mein Abschneiden hier ist umso erfreulicher, als ich vorher acht Tage lang wegen einer Grippe nicht trainieren konnte. Es hat mir auch noch die Kraft gefehlt, weshalb ich gar nicht meine vollen Übungen geturnt habe.“

Nationaltrainer Laurens van der Hout: „Es war es wichtig und gut, so früh in die Saison zu starten. Im Hinblick auf die Olympia-Qualifikation am 17. April beim ‚Test Event‘ in Rio haben Lisa und Elisa hier beim Baku-Weltcup in der Qualifikation alle Geräte bestritten. Denn der Mehrkampf entscheidet über Olympia ja oder nein. Unsere Erfolge in den Gerätefinali waren ein sehr gerne mitgenommener Bonus.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Elisa Hämmerle im Weltcup-Dritte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen