AA

Elf Aufsteiger werden ermittelt

Am Mittwoch und Donnerstag fällt für 2005 auch der Fußball-Vorhang im UEFA-Cup. An den zwei Tagen werden in den 16 Partien noch 11 Aufsteiger ermittelt, erst 13 Vereine sind bereits vor dem "Finale" aller Sorgen ledig.

Vor der letzten Runde der Gruppen-Phase stehen erst 13 Klubs fest, die im Bewerb überwintern. Aller Sorgen ledig sind u.a. der FC Middlesbrough (Gruppe D) mit Emanuel Pogatetz und der VfB Stuttgart (G) mit Martin Stranzl. Beide Klubs spielen aber noch um den Gruppen-Sieg. Die Engländer verteidigen am Donnerstag im Riverside Stadium die Tabellenführung gegen den nur einen Punkt zurückliegenden und wie AZ Alkmaar ebenfalls bereits fix qualifizierten Dritten Litex Lowetsch. Die Schaben müssten zum Sprung an die Spitze im Daimler-Stadion Spitzenreiter Rapid Bukarest mit zwei Toren Differenz schlagen. Für Stranzl ist Platz eins jedoch nicht ein Muss. “Im vorigen UEFA-Cup sind wir Erster geworden, haben dann aber mit dem FC Parma den stärksten Gegner bekommen”, erinnert sich der Teamverteidiger.

SC Heerenveen, der dritte “Ösi-Verein” (Thomas Prager) im aktuellen UEFA-Cup-Bunde, hat in Gruppe F den Zweiten Lewski Sofia zu Gast, aber keine gute Karten. Denn die Niederländer müssten den ersten Sieg feiern und darauf hoffen, dass Dinamo Bukarest in Marseille gegen Spitzenreiter Olympique nicht gewinnt. Die Bulgaren und die Franzosen sind bereits sicher weiter. Noch schlechter als für Heerenveen stehen die Aufstiegschancen des viertplatzierten Titelverteidigers ZSKA Moskau. Der russische Meister, der sein Pensum mit vier Partien schon erledigt hat, muss damit spekulieren, dass der Prager-Klub nicht gewinnt und Dinamo gleichzeitig verliert. Bei Punktegleichheit zählt die Tordifferenz.

Gelingt RC Straßburg in Gruppe E gegen Roter Stern Belgrad ein voller Erfolg, steigen sie als Erster auf. Der A-Pool ist die einzige der acht Gruppen, in der keiner der drei Aufsteiger vor dem “Finale”” feststehen. Lok Moskau, der gegen Rapid in der Qualifikation zur Champions League der Dampf ausging, kann als Fixaufsteiger in der B-Gruppe die abschließenden Begegnungen mit Ruhe verfolgen. Zenit St. Petersburg, FC Sevilla (beide Pool H) und Steaua Bukarest (C) sind ebenfalls bereits durch.

Link zum Thema:
UEFA-Cup
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Elf Aufsteiger werden ermittelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen