AA

Eislaufen auf der Gastra erfreut sich größter Beliebtheit

Medea, Noah und Belinda fuhren alle vorbildlich mit Helm
Medea, Noah und Belinda fuhren alle vorbildlich mit Helm ©Bandi Koeck
Rankweil. (BK) Besonders am Wochenende erfreut sich die Kunsteisbahn auf der Gastra größter Beliebtheit seitens der jungen Bevölkerung.
Impressionen vom Eislaufen auf der Gastra

Von 14.00 bis 16.30 Uhr kommen unzählige Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene zum Publikumslauf. Aus den Lautsprechern ertönt weihnachtliche Musik. Eismeister Paolo, der vor 30 Jahren aus Italien nach Rankweil gekommen ist, hat alles bestens im Griff. Er arbeitet mittlerweile die siebte Saison auf der Gastra und erzählt, dass jeder Tag anders sei als der andere: „Ab und zu kommt es zu Schlägereien seitens von Jugendlichen und wir müssen dann öfters die Polizei rufen.“ Mit einem Einkaufswagen und einer Müllzange huscht er über das Eis und sammelt alle möglichen Abfälle ein, die  sorglos hinter die Bande oder in die Kabinen geworfen wurden.

Nach dem Publikumslauf herrscht Hochbetrieb in der Umkleidekabine. Paolo fährt zwischenzeitlich mit der Eismaschine, um das Eis für das nächste Eishockeytraining des HC Samina Rankweil zu präparieren. Die Hockey-Spieler sind bereits in den Startlöchern. Beim Skaterplatz haben sich richtige Berge von Kunsteis und –schnee angehäuft, auf welchen viele Kinder spielen und vergnügt eine Schneeballschlacht veranstalten. Der Winter auf der Gastra ist einfach ein Hit!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Eislaufen auf der Gastra erfreut sich größter Beliebtheit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen