AA

Eishockey-Unterhaus: Karten werden neu gemischt

©Martin Heim
33 Vereine in fünf verschiedenen Leistungsstufen spielen im Eishockey-Unterhaus in der Saison 2016/2017 um den Meistertitel.

Eishockey-Unterhaus 2016/2017:

VEHL 1: EHC Aktivpark Montafon, Bulldogs Dornbirn I, EHC Bischof Feldkirch, EHC Ice Tigers Dornbirn, EHC Hard I, SC Hohenems II, HC Walter Buaba Rankweil – Saisonstart: 22. Oktober 2016

Vorbericht VEHL 1 (Martin Heim): In der kommenden Saison werden wieder sieben Teams aus Vorarlberg an der VEHL1, der höchsten Landesliga teilnehmen, kleinere Anpassungen im Regulativ sollen den Spielbetrieb noch ausgeglichener gestalten und vor allem für viel Spannung sorgen.

Mit dem EHC Aktivpark Montafon ist der amtierende Landesmeister natürlich der große Gejagte, aber auch heuer ist die Mannschaft aus Schruns der Favorit auf den Titel. Dahinter folgen die Bulldogs Dornbirn, die mit namhaften Verstärkungen bereits jetzt von sich reden machen und den Meister mehr als nur fordern wollen. Erst im Finale scheiterte man in einem packenden Duell am EHC Montafon, konnte sich aber definitiv würdig verkaufen. An Steven Schwinger wird vermutlich eine der beiden “Joker”-Positionen vergeben, die es den Teams ermöglichen soll, ohne Rücksicht auf die Stehzeitenliste, ehemalige INL-Spieler (in Zukunft AHL-Spieler) zu verpflichten!

Dahinter werden auch heuer wieder der EHC Bischof Feldkirch und der EHC MEGAFIT Ice Tigers Dornbirn um den Platz an der Sonne kämpfen, mit ein bisschen Glück sind auch Sie für Überraschungen gut. Nach der enttäuschenden vergangenen Saison hat man sich beim EHC Hard auf eine Kooperation mit dem EHC Lustenau verständigt. Ein neuer Punkt in den Teilnahme- und Durchführungsbestimmungen der VEHL1 ermöglicht es U20 Spieler unbeschränkt sowohl in der VEHL1, als auch in höheren Ligen einzusetzen. Sigi Haberl, Trainer des EHC Hard kann also mit Unterstützung aus Lustenau rechnen.

Um die Nachzügler SC Hohenems 2 und HC Walter Buaba ist es derzeit noch relativ ruhig, große Neuverpflichtungen sind noch nicht bekannt, das kann sich bis zum Meldeschluss am 1. Oktober jedoch noch deutlich verändern. Man kann auf jeden Fall damit rechnen, dass das Niveau in der VEHL1 wieder deutlich steigen wird, ob es auch kompakt bleibt und ob der Meister gefordert werden kann, muss sich erst noch herausstellen.

 

VEHL 2: EHC Vaduz Schellenberg, SPG Feldkirch Chiefs/Stiera Nenzing, EHC Aktivpark Montafon II, EHC Skorpions 1999 Lustenau, HC Röfix Röthis, HC Sat-1, Bulldogs Dornbirn II, EHC Hard II

VEHL 3: EC Unatic Kings Dornbirn I, HC Montfortstädter Knights, EHC Göfis, HC Torpedo Feldkirch, EHC Stiera Nenzing, EC Bad Hornets I, EC Emser Ducks

VEHL 4: Eishockey Club 97, KMT Grizzlys Dornbirn, EHC Eisflitzer Hohenems, EC Montfort Rhinos, HC Nüziders, EC Bad Hornets II, Unatic Kings Dornbirn II

VEHL 5: Ice Lords Luschnou, Crashbulls Ravensburg, SC 2000 Lustenau, MTU Pirates Friedsrichshafen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Eishockey-Unterhaus: Karten werden neu gemischt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen