Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eishockey-Freiluftspiel am 3. Jänner in Klagenfurt

30.000 Besucher werden in Klagenfurt erwartet
30.000 Besucher werden in Klagenfurt erwartet
Nach einer Pause von fünf Jahren findet das prestigeträchtigste Duell der Eishockey-Liga (EBEL) zwischen dem KAC und dem VSV am 3. Jänner wieder unter freiem Himmel im Klagenfurter Wörthersee-Stadion statt. Wie schon beim ersten Event dieser Art erwarten die Veranstalter auch beim "Winter-Classic 2015" rund 30.500 Besucher in der Arena.


“Es ist höchst an der Zeit, dass wieder ein Freiluftspiel in Österreich stattfindet”, sagte KAC-Vizepräsident Karl Safron am Dienstag vor Journalisten in Klagenfurt. Für die Fans stehen im Stadion 26.500 Sitzplätze zur Verfügung, weiters gibt es einen Sektor mit 4.000 Stehplätzen für die Fanklubs. Aus den Fehlern beim ersten Freiluftspiel habe man gelernt, beteuerten die Veranstalter. “Damit die Zuseher in den unteren Rängen auch gut auf die Eisfläche sehen, wird dieses mal eine durchsichtige Bande aufgebaut”, sagte KAC-Manager Oliver Pilloni.

Zudem will man die Fans mit einem Show-Programm begeistern. Der KAC wird seinen ehemaligen Publikumsliebling, Stürmerstar und nunmehrigen Musiker Kraig Ninhuis aus Übersee an den Wörthersee fliegen lassen. Sportlich hat der KAC eine Rechnung offen: Das Match am 9. Jänner 2010 gewannen nämlich die Erzrivalen aus Villach mit 3:1.

Der Umbau im Stadion wird nach dem 7. Dezember beginnen. An diesem Tag findet nämlich möglicherweise noch ein Fußball-Bundesliga-Spiel – zwischen dem WAC und Rapid Wien – statt, fix ist das allerdings noch nicht. “Bis zum 23. Dezember sollen die gröbsten Arbeiten erledigt sein”, sagte Sportpark-Geschäftsführer Daniel Greiner. Der Abbau wiederum soll gleich am Tag nach dem Freiluftspektakel beginnen. “Einen Monat nach Eishockey werden wir wieder für Fußball bereit sein”, so Greiner.

Die Karten für das Derby werden zwischen 29 und 34 Euro kosten. Spielbeginn ist voraussichtlich um 16.30 Uhr, das hängt allerdings noch vom am selben Tag in Innsbruck stattfindenden Skispringen ab. Im Fernsehen übertragen wird die Partie von Servus TV.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kärnten
  • Eishockey-Freiluftspiel am 3. Jänner in Klagenfurt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen