Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einzigartiger Eklat in der NBA

Von einem einzigartigen Eklat war am Freitag in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA der 97:82-Sieg von Indiana über NBA-Titelverteidiger Detroit begleitet.

Das Match in Detroit wurde 45 Sekunden vor Schluss wegen einer Massenschlägerei zwischen Spielern und Zuschauern abgebrochen. „Das war das schrecklichste, das ich jemals als Spieler oder Coach gesehen habe“, so Detroit-Coach Brown.

Die Indiana Pacers hatten die favorisierten Hausherren in Auburn Hills von Beginn an klar dominiert. Als sich Detroit-Spieler Ben Wallace aber für ein hartes Foul mit einem Faustschlag gegen Ron Artest revanchierte, ging es rund.

Zunächst prügelten einige Spieler aufeinander ein, dann verlagerten sich die unfassbaren Szenen auch auf die Zuschauer-Ränge, von wo Bierflaschen und Sessel geflogen kamen. Später stellten sich Fans sogar auf dem Platz Spielern entgegen. Der Referee erlitt durch eine abgebrochen Bierflasche ein Cut. „Ich habe da draußen um mein Leben gekämpft“, sagte Pacers-Coach Carlisle.

Erst mit dem Abbruch bekam man die Situation wieder in den Griff. Die Indiana-Spieler wurden beim Abgang in die Kabine aber noch gehörig mit Bier, Eis und Popcorn beschüttet und beworfen. Ob es nun Anzeigen gibt, war vorerst noch nicht klar. „Die NBA enthält sich jeder Stellungnahme bis der Vorfall untersucht ist“, ließ Liga- Sprecher Tim Frank ausrichten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Einzigartiger Eklat in der NBA
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.