AA

Einstand für Neocoach Alex Kiene nur mit Heimremis

©Stiplovsek
Mit seinem verwandelten Foulelfmeter rettete Daniel Tiefenbach beim Debüt von Austria Lustenau Trainer Alexander Kiene (42) gegen den deutschen Oberligisten Pfullendorf wenigstens ein 1:1-Remis.
Szenen Austria Lustenau vs Pfullendorf
NEU

Zweiter Kooperationspartner und nur ein 1:1-Heimremis im ersten Test im Debüt von Alex Kiene

Mit seinem sicher verwandelten Foulelfmeter rettete Daniel Tiefenbach beim Debüt von Austria Lustenau Trainer Alexander Kiene (42) gegen den deutschen Oberligisten Pfullendorf wenigstens ein 1:1-Remis. Alexander Ranacher traf nur die Querlatte (65.). Die neuformierte Truppe der Lustenauer Austria wirkte müde und noch mit viel Abstimmungsproblemen. Vor allem in der Offensive machte sich das Fehlen von Kapitän und Torgarantie Ronivaldo bemerkbar, da besteht auf alle Fälle noch Handlungsbedarf. Abseits des grünen Nebenplatz im Rheinvorland hat die Austria mit dem dänischen Verein Vendsyssel eine weitere Kooperation vereinbart.

Testspiel: SC Austria Lustenau – SC Pfullendorf 1:1 (0:0)

Tor für SC Austria Lustenau: Daniel Tiefenbach (Foulelfmeter)

SC Austria Lustenau (4-2-3-1): Schierl (46. Eres); Berger, Cissokho, Freitag, Lageder; Baiye, Grabher; Thomas Mayer, Wallace, Daniel Tiefenbach; Anoff: Eingewechselt wurden: Rauscher, Marte, Ofori, Soares, Ranacher, Gmeiner, Bösch, Steinwender

Weitere Termine: SC Austria Lustenau – FC St. Gallen, Freitag, 21. August, 18.30 Uhr in St. Margrethen mit Zuschauer; SC Austria Lustenau – SV Werder Bremen Montag, 24. August, 13 Uhr, Geisterspiel in Zell am Ziller in Tirol; FC Wil – SC Austria Lustenau 4. September, 14 Uhr in Wil;

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Austria Lustenau
  • Lustenau
  • Einstand für Neocoach Alex Kiene nur mit Heimremis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen