Eins deklassiert "Zwei"

©Privat
Der RHC Dornbirn eröffnete die ÖM mit einem Kantersieg gegen die eigene Reserve.

Obwohl sie einen Tag zuvor noch in Gipf-Oberfrick den Aufstieg ins NLB-Halbfinale fixierten, merkte man den Mannen um Spielertrainer Jesus Gende keine Müdigkeit an. Den Fokus auf das Wesentliche gerichtet gaben die Einser Vollgas und ließen sich auf keine Spielchen ein, obwohl die Partie nicht so einseitig war wie das Ergebnis es vermuten ließ. Im ersten Durchgang erspielte sich die Reserve einige gute Chancen, von denen man zwei verwerten konnte. In der 2. Halbzeit machte sich das schnelle Spiel dann doch bemerkbar und die Kräfte schwanden. Das Endergebnis fiel schlussendlich doch etwas hoch aus, da in den letzten Minuten die Konzentration nachließ. Die Gende-Boys nahmen den Schwung der letzten Spiele mit und sind bereit für die bevorstehenden Aufgaben. Die zweite Garde, die auf Simcic (Urlaub) verzichten mussten, sieht die Niederlage nicht ganz so tragisch denn ihre Spiele kommen erst noch, so Kapitän Michael Witzemann.

Österreichische Meisterschaft

RHC Dornbirn II – RHC Dornbirn    15 : 3 (6 : 2)

RHC Dornbirn II: Künz, Matzhold; Schwendinger, Schrattner, Witzemann 1, Pirker 1, Meixner, Mostögl 1, Sohm (ohne Simcic, Speiser)

RHC Dornbirn: Mirantes, Lampert; Stockinger 2, Kaul 4, Rodriguez 3, M. Sahler 1, Hammerer, Gende 2, St. Sahler 1, Hagspiel 2

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen