Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einen Fußballtrainer zieht es von Lochau nach Norwegen

©VMH
Der Vorarlbergligist aus dem Leiblachtal muss sich um einen neuen Trainer umsehen.

SV Lochau-Cheftrainer Jan Ove Pedersen kehrt aus beruflichen Gründen Mitte November für vorerst ein Jahr nach Norwegen zurück und wird somit sein Amt als Trainer der ersten Kampfmannschaft und auch seine Funktion als Nachwuchsleiter auf eigenen Wunsch niederlegen. Zwei Tage vor seinem 50. Geburtstag sitzt Pedersen im Heimspiel gegen Rankweil zum letzten Mal auf der Trainerbank der Leiblachtaler.

Jan Ove Pedersen: “Ich hatte in Lochau eine schöne und erfolgreiche Zeit und bin dem Verein in vielen Bereichen sehr dankbar. Nun beginnt aber für mich ein neuer Lebensabschnitt in Norwegen und ich muss Lochau schweren Herzens verlassen. Die Verletzungssorgen bleiben: Alexander Rundstuck (Knöchel), Semih Yasar (Knie), Julian Rupp (Oberschenkel) und Patrick Prantl (Schulter) sind erst wieder im Frühjahr einsatzbereit.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Lochau
  • Einen Fußballtrainer zieht es von Lochau nach Norwegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen