AA

Eine Woche früher Ferien

Bürgermeister Herbert Dorn vor der sanierungsbedürftigen Volksschule
Bürgermeister Herbert Dorn vor der sanierungsbedürftigen Volksschule ©Annemarie Kaufmann

Riefensberg investiert 850 000 Euro in Schulsanierung

Riefensberg. Die Volksschüler der Vorderwälder Gemeinde Riefensberg dürfen sich freuen. Ihre Ferien beginnen heuer bereits eine Woche früher als an anderen Pflichtschulen. Grund für den vorgezogenen Ferienbeginn ist die Generalsanierung der Volksschule. 850 000 Euro sollen laut Bürgermeister Herbert Dorn investiert werden. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1953, seither wurden laut Dorn keine wesentlichen Verbesserungen durchgeführt. Derzeit werden 53 Schüler von fünf Lehrpersonen an der Volksschule in Riefensberg unterrichtet. “Bei der bevorstehenden Sanierung wird die Außenhülle der Schule komplett erneuert und thermisch aufgewertet”, erklärt Dorn, “diese Maßnahme beinhaltet das Anbringen eines Wärmedämmverbundsystems an der Fassade mit 16 cm Dämmstärke sowie die Erneuerung der Fenster.”

Ehemalige Lehrerwohnung

Auch der Dachraum soll gegen Außenluft gedämmt werden. Zur Verringerung der Lüftungswärmeverluste und zur Verbesserung der Raumluftqualität wird eine kontrollierte Lüftungsanlage installiert. Die ehemalige Lehrerwohnung wird für die Schulnutzung einbezogen, dadurch ergibt sich im Obergeschoß eine neue Grundrissaufteilung. Den zwei Klassenräumen wird jeweils ein Gruppenraum zugeordnet, im Gangbereich entstehen dadurch offene Lernflächen ohne direkte Klassenzuordnung. Als Ausgleich für den textilen Werkraum ist im Dachgeschoß ein als Musikraum bezeichneter Ausweichraum vorgesehen. Als Turn- und Spielplatz dienen der vorgelagerte Schulhof sowie der Spielplatz des südlich gelegenen “Spielhus”. Letzteres nach Absprache mit den Kindergartenpädagoginnen. Laut Herbert Dorn soll die Sanierung bis zu Schulbeginn im Herbst 2011 vollständig abgeschlossen sein. Die Aufträge wurden an heimische Unternehmen erteilt.

Weitere Investitionen in Riefensberg

Am Hochhäderich ist ein Löschwasserbehälter geplant. Durch die Erweiterung des Hotelbetriebes am Hochhäderich sei die bestehende Löschwasserversorgung nicht mehr ausreichend, erklärt Dorn. Der neue Behälter und die damit verbundenen Arbeiten schlagen mit 50.000 Euro zu Buche. Im Maierhof wurde im letzten Jahr die Kläranlage saniert. Derzeit werden die letzten Arbeiten durchgeführt. Dorn schätzt die restlichen Kosten der Sanierung auf 60.000 Euro. AK

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Riefensberg
  • Eine Woche früher Ferien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen