Eine Suppe für Mario

Diakon Anton Pepelnik und sein Team luden zum Suppenessen für einen guten Zweck.
Diakon Anton Pepelnik und sein Team luden zum Suppenessen für einen guten Zweck. ©Sigrid Einwaller

Der Batschunser Arbeitskreis “Eine Welt” lud am Sonntag zum Suppenessen ein.
Viele Gäste, darunter auch Pfarrer Placide Ponzo, Architekt Erich Längle mit Gertrud, Christoph und Brigit Schindegger, Alois Längle, Robert und Gabi Lins unterstützen damit das Hilfsprojekt “Eine Heimat für Mario” in Guatemala.
Das Brot für diesen guten Zweck, wurde vom Bäckermeister Johannes Breuß zur Verfügung gestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Eine Suppe für Mario
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen