AA

Eine Stunde voller Besinnlichkeit und schöner Musik

Ein Teil der Sängerinnen und Sänger des Chores „Audite“.
Ein Teil der Sängerinnen und Sänger des Chores „Audite“. ©Elisabeth Willi
Adventsingen in Schoppernau

Adventsingen mit fünf Musikgruppen aus Au und Schoppernau begeisterte.

Schoppernau (ewi) Eine Stunde lang abschalten, sich besinnen und schöner Musik lauschen – das erlebten die Besucher beim „Adventsingen“ in der gut besetzten Pfarrkirche Schoppernau. Der Chor „Audite“ unter der Leitung von Max Giselbrecht hatte wie alle Jahre zu dem Singen geladen, fünf Musikgruppen – allesamt aus Au und Schoppernau – nahmen daran teil.

Feierlich und fein vorgetragen waren die Lieder des Chor „Audite“ wie „Es ist ein Ros entsprungen“ oder „Ave Glöcklein“. Voll und getragen klangen die Beiträge des Klarinettenquintettes sowie der „Auer Blech Banda“. Jazzige Klänge erfüllten die Schoppernauer Kirche, als Isabella und Jodok Lingg mit Saxophon sowie Posaune Lieder wie „Winter Wonderland“ oder „Can you feel the love tonight“ zum Besten gaben. Drei Mädchen der Musikschule Bregenzerwald spielten mit Zither, Hackbrett und Gitarre; beim Stück „Sternklare Nacht“ vermeinte man in vereinzelten hohen Tönen des Hackbrettes die Sterne zu hören. Zwischen den einzelnen Musikstücken trug Barbara Albrecht aus Au sinnreiche Gedanken, ewta über die Stille, vor. 

Am Ende des Konzertes erteilte der Schoppernauer Pfarrer Johannes Kolasa den Segen. Danach spielten alle Musikgruppen gemeinsam das Lied „Wir sagen euch an den lieben Advent“. Die Besucher konnten dabei mitsingen – ein berührender und schöner Abschluss für ein gelungenes Konzert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Eine Stunde voller Besinnlichkeit und schöner Musik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen