AA

Musikalische Reise in den Süden Amerikas - VIDEO

Anja Hulan und Felipe Scolfaro Crema nahmen die SchülerInnnen der VS Obdorf  mit auf eine musikalische Reise ins lebensfrohe Brasilien.
Anja Hulan und Felipe Scolfaro Crema nahmen die SchülerInnnen der VS Obdorf mit auf eine musikalische Reise ins lebensfrohe Brasilien. ©JW
Bludenz. (jw) Der Erlebnisworkshop „Offenes Meer“ brachte die Klänge Brasiliens an die VS Obdorf
Erlebnisworkshop "Offenes Meer"

Passend zum diesjährigen Jahresmotto der VS Oborf „Unsere bunte Welt – Singen verbindet“ durften die SchülerInnen vergangene Woche bei einem Erlebnisworkshop nicht nur ihr musikalisches und tänzerisches Talent unter Beweis stellen sondern auch in die Klangwelt Südamerikas eintauchen. Das offene und freie Musizieren, Singen und Tanzen standen dabei im Mittelpunkt.

 

Ein Schwarm mit Charme

Sängerin Anja Hulan und Jazz-Pianist Felipe Scolfaro Crema nahmen die SchülerInnen bei ihrem Erlebnisworkshop „Offenes Meer“ mit auf eine Reise nach Brasilien, der Heimat einer vielfältigen und lebensfrohen Musikkultur. Als erstes machten sie dabei in Rio de Janeiro Halt – der pulsierenden Metropole des Samba. Dort hörten die Kinder die portugiesischen Klänge des bekannten Bossa Nova „Girl from Ipanema“ bevor sie schließlich beim brasilianischen Klassiker „Mas que nada“ selbst den Ton angeben durften. Die SchülerInnen sollten dabei nicht nur die beschwingten südamerikanischen Rhythmen in Form von Bodypercussion hören und spüren sondern auch in die für ihre Ohren ungewohnten portugiesischen Sprachklänge gesanglich eintauchen. Als Tanzgruppe „Schwarm mit Charme“ bekamen die Kinder auch ein Gefühl dafür, sich mithilfe einer einfachen Choreografie im Takt der Musik zu bewegen.

 

 

Freies Improvisieren

„Bei unseren Workshops steht der erlebnisorientierte, nicht der ergebnisorientierte Prozess im Vordergrund. Der improvisatorische Zugang spielt daher eine wichtige Rolle. Damit möchten wir nicht nur die Aufmerksamkeit und Wahrnehmung für Geräusche und Klänge im Alltag schärfen sondern auch die eigene Stimme stärken“, erklärt Anja Hulan die Idee hinter dem Konzept. Dieses freie Improvisieren war dann auch beim Abtauchen in die Tiefen des Meeres gefragt. Nach einer kurzen angeleiteten Phase durften die Kinder dabei nur mithilfe verschiedener Tonlagen ihrer Stimme den Gesang von Walen imitieren. Den Abschluss des Workshops bildete schließlich eine Entspannungsübung, bei der die SchülerInnen in einer Art Fantasiereise den Vormittag noch einmal Revue passieren ließen.

 

Projekt mit Musikschule

Die musikalische Jahresreise an der VS Obdorf geht auch in den kommenden Wochen und Monaten weiter. Als nächstes großes Highlight steht dabei ein gemeinsames Projekt mit der Städtischen Musikschule auf dem Plan. Bis zum Ende des Schuljahres soll dabei das Musiktheater „Tranquilla Trampeltreu“ erarbeitet und einstudiert werden.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Musikalische Reise in den Süden Amerikas - VIDEO
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen