AA

Eine Miss und der Beginn ihrer Karriere als Model

Amina Dagi stand für eine Modestrecke in der Zeitschrift "Woman" vor der Linse des Fotografen.
Amina Dagi stand für eine Modestrecke in der Zeitschrift "Woman" vor der Linse des Fotografen. ©Dagi
Wien, Bludenz - Miss Austria Amina Dagi meisterte Shooting für "Woman" mit Bravour.
Siegerinterview mit der neuen Miss Austria
Bilder: Die Miss Austria-Wahl 2012
Miss Austria: Kandidatinnen im Überblick

Einmal aus einer Modezeitschrift zu lächeln, professionell in Szene gesetzt von einem Stylistenteam und einem Top-Fotografen – dieser Wunsch wurde am Mittwoch für Amina Dagi Wirklichkeit. Mit ihrem Sieg bei der Wahl zur Miss Austria 2012 sicherte sie sich diesen heiß begehrte Job für die „Woman“ und zeigte sich nach dem Shooting gestern begeistert: „Es war einfach toll.“ Der Fotograf setzte die 17-Jährige mit seinem Team für die sechsseitige Fotostrecke in Szene.

Sechsseitige Modestrecke

Insgesamt sechs Outfits und unzählige Posen wurden sieben Stunden lang abfotografiert. Doch am Ende wird sich das Redaktionsteam für die besten Motive entscheiden. Dass man eine eigene Fotostrecke in einem Magazin bekommt, ist wohl der größte Traum von jedem Model. So auch von Amina: „Ich habe die Frauen immer bewundert, und bald bin ich selbst eine von ihnen. Das werde ich wohl erst glauben können, wenn ich mir die Ausgabe mit meinen Fotos selbst am Kiosk kaufe.“ Ab 27. April gibt es die Zeitschrift mit der Vorarlbergerin zu kaufen.

Bis dahin wird die elfte Miss Austria aus dem Ländle jedoch keineswegs von der Bildfläche verschwinden. Immer noch trudeln am laufenden Band die Anfragen für Modeschauen, Fotoshootings und Werbeauftritte ein. „Unglaublich, wie viele Jobs ich derzeit angeboten bekomme. Doch jedes Angebot gilt es genau zu prüfen“, erklärt die 17-Jährige, die trotz ihres jungen Alters schon genau weiß, auf was es ankommt. Dass alles mit rechten Dingen abläuft und Amina auch einmal zur Ruhe kommt, darauf achtet Mama Indira. Die 44-Jährige wich seit der Wahl am vergangenen Freitag fast nie von ihrer Seite. „Dafür bin ich ihr sehr dankbar“, so Amina. Und auch heute wird Mama Indira dabei sein, wenn die Miss Austria das Shooting für ihre Autogrammkarten absolviert.

Vor der Linse von Manfred Baumann stand sie bereits – der Starfotograf lichtete im Vorfeld der Miss-Austria-Wahl alle 19 Kandidatinnen ab –, doch für Amina ist es eine große Ehre: „Schließlich fotografiert er sonst fast täglich Hollywood-Stars und Celebrities.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lifestyle
  • Bludenz
  • Eine Miss und der Beginn ihrer Karriere als Model
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen