AA

Eine Kerze anzünden ...

Tone Amann
Tone Amann ©Ein kleines Lichtermeer aus Solidarität mit Berlin und für den Verzicht auf Hass und Gewalt.
Weihnachtliche Frieden-Licht-Installation auf dem Hohenemser Schlossplatz: Wo jeden 1. Sonntag im Monat das "Schweigen für Frieden stattfindet - stehen eine Reihe brennender Kerzen, zum Zeichen der Solidarität mit Berlin und dem Aufruf, auf Hass und Gewalt zu verzichten.

“Weihnachten: Zündet Kerzen an, sie haben mehr Recht als alle Finsternis” schrieb der Theologe Karl Rahner (1904 – 1980). In Hohenems hat man diese Aufforderung beispielhaft in die Tat umgesetzt.

Tamara Ofner und Tone Amann betreuen seit fast zwei Jahren das “Schweigen für Frieden” auf dem Hohenemser Schlossplatz. Der Anschlag auf dem Berliner Breitscheid-Markt hat Tamara Ofner sehr betroffen gemacht und sie vor zwei Tagen eine Leuchtkerze aufgestellt und ein kleines Plakat dazu gelegt, auf dem zu lesen ist: “Wir gedenken der Opfer von Berlin. Im Schweigen drücken wir unser Mitgefühl aus. Wir verzichten auf Rache und Gewalt.” 

Gleichzeitig möchte die Initiatorin der Hohenemser Friedensaktion ihre Mitbürger_innen und jeden der möchte und “guten Willens” ist, einladen, für eine Zeitlang für Versöhnung und Gewaltverzicht “einzustehen” und eine Kerze zu jenen, die schon auf dem Schlossplatz stehen, anzuzünden.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Eine Kerze anzünden ...
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen