Eine EM-Medaille im Visier

Feldkircher Martin Kempter will bei der Pool-Billard Europameisterschaft ein Edelmetall holen.
Feldkircher Martin Kempter will bei der Pool-Billard Europameisterschaft ein Edelmetall holen. ©Thomas Knobel
Feldkirch. „Natürlich zählt für mich nur eine Medaille", hofft der Feldkircher Martin Kempter bei der Heim-Poolbillard-Europameisterschaft im April in St. Johann im Pongau auf ein Edelmetall.

Kempter hat sich für alle drei Disziplinen (14/1 endlos, 8er und 9er Ball) für dieses Großereignis als einziger Vorarlberger qualifiziert. Dieses Jahr will der 9er-Ball Spezialist aber auch vermehrt bei den topbesetzten Euroturnieren auf der ganzen Welt Spitzenplatzierungen erreichen.
Im Vorjahr hat Kempter jeweils zweimal den fünften EM-Endrang im deutschen Villingen erreicht. Bei der Doppel-Weltmeisterschaft in Rotterdam (NL) hat er zusammen mit der Kärntnerin Jasmin Ouschan den fünften Platz belegt und eine Medaille knapp verpasst.
Bei einem Abstecher zur Snookerszene hat er zum Jahreswechsel alle Insider eines Besseren belehrt. Im Weltklassefeld wurde Kempter bei den Dreikönig-Open im Rankler Patricks sensationell Dritter und hat viel Selbstvertrauen für die kräfteraubende Saison getankt. Sportlich hat sich Kempter auch verändert: Auf Leihbasis spielt er für ein Jahr lang bei Bundesliga-Champion Black Linz, Stammklub bleibt aber PBC Rankweil.
Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen