Eine besondere Zeugnisfeier

Moderne Tänze wurden von Regina Schneeberger für die Zeugnisfeier einstudiert.
Moderne Tänze wurden von Regina Schneeberger für die Zeugnisfeier einstudiert. ©Veronika Hotz
In der Winzergemeinde wurde das Schuljahr traditionell mit einer besonderen Zeugnisfeier, und allem was nicht im Zeugnis steht, abgeschlossen. Neben Landesschulinspektor Wolfgang Rothmund konnten sich auch die Bürgermeister der Nachbar­gemeinden Fraxern und Weiler, Reinhard Nachbaur und Mechtild Bawart, von der Qualität der Theatergruppe, des Schulchors und der Tanzchoreografien der Hauptschule Klaus-Weiler-Fraxern überzeugen.

Elisabeth Hotz hatte die Schüler mit viel Engagement und abwechslungsreichem Liedgut auf die Zeugnis­feier vorbereitet.

Daneben tru­gen die Lehrpersonen Regina Schneeberger, Marlene Bischoff, Andrea Kopf und Fridolin Kathan mit den einstu­dierten Instrumentalstücken, Sketchen und Tänzen zu einer kurzweiligen Abschlussfeier bei.

Direktor Anton Bechter verteilte im Anschluss die Zeugnisse und bedankte sich beim engagierten Lehrkörper für die gelungene Gestaltung der Schlussfeier. Dieses Jahr wurde die Zeugnisjause für alle Hauptschüler von der Gemeinde Klaus gesponsert.

Der Klauser Bürgermeister Werner Müller betonte, dass die Bildungseinrichtung im Vorderland eine ausgewogene Mischung aus Sport-, Musik- und Ökohauptschule geworden sei.

 „Wir starteten im Februar ein Projekt, um an unserer Schule den Stromverbrauch zu senken. Dies gelang durch effiziente Beleuchtung in den Klassenräumen und den kontrollierten Standby-Verbrauch bei den Computern. In Zusammenarbeit mit den Schülern konnten in einem Monat knapp 1000 Euro eingespart werden“, erklärt Projektleiter Robert Summer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klaus
  • Eine besondere Zeugnisfeier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen