Eindrucksvolle sportliche Entwicklung des Tennisclubs

Offizielle Eröffnung der neuen Traglufthalle des Tennisclub Bludenz; im Bild: Wolfgang Hämmerle, Kurt Tschofen, Magnus Brunner, Martina Büscher, Jimmy Heinzl und Christoph Thoma.
Offizielle Eröffnung der neuen Traglufthalle des Tennisclub Bludenz; im Bild: Wolfgang Hämmerle, Kurt Tschofen, Magnus Brunner, Martina Büscher, Jimmy Heinzl und Christoph Thoma. ©Gerhard Scopoli
Die neue Traglufthalle des Tennisclub Bludenz wurde unlängst feierlich eröffnet und gesegnet.
Traglufthalle TC Bludenz

Bludenz (sco). Mehrere bekannte Persönlichkeiten gaben sich beim Tennisclub Bludenz ein Stelldichein. Der höchst erfolgreiche Verein hatte zur Eröffnung der neuen Traglufthalle mit anschließender Segnung durch Pater Guido Kobiec geladen. Präsident Kurt Tschofen freute sich über den kleinen Festakt auf dem Sportareal, wo der Nachwuchs optimale Bedingungen vorfindet, um sich an die Spitze hochzuarbeiten. “Die Traglufthalle ist sicher ein Meilenstein in der Geschichte des Tennisclub Bludenz. Die sportliche Entwicklung des Vereins in den letzten Jahren war enorm. Vor allem durch die starken Leistungen unserer Nachwuchssportler wurde diese angetrieben”, informierte der Präsident in seiner Ansprache. Angesichts der tollen Erfolge des Tennisclubs musste dafür gesorgt werden, dass die Tennisspieler ihren Sport auch im Winter ausüben können.

Sehr starke Leistungen

“Speziell die jungen Damen im Verein machen uns stolz. Sie spielen nun seit zwei Jahren in der österreichischen Bundesliga und haben in diesem Jahr mit Platz 2 knapp den Aufstieg in die erste Bundesliga verpasst”, ergänzte Tschofen. Mehrere Tage vor der Eröffnungsfeier im Städtle präsentierte der Vorarlberger Tennisverband das neue Konzept des VTV-Leistungszentrums. Neuer sportlicher Leiter dieser Einrichtung wird Philipp Oswald. Neben Dornbirn ist der TC Bludenz der zweite Standort des Leistungszentrums. Tschofens Dankeschön bei der Feier galt dem Land für das entgegengebrachte Vertrauen und zudem den TC Bludenz-Trainern Ajit, Simon, Roumi und Julia für den geleisteten Einsatz.

Gradmesser für den Nachwuchs

Hinsichtlich der Nachwuchsarbeit machte der Verein auf das alljährlich im August stattfindende Tennis Europe Turnier aufmerksam. “Es ist ein Gradmesser für unseren Tennisnachwuchs auf höchstem europäischen Niveau”, hob der Präsident hervor. Die Hälfte der Helfer sind Kinder und Jugendliche. Hauptsprache während der Turnierwoche ist jeweils Englisch, neben Spanisch und Italienisch. “Das ist wirklich ein tolles Erlebnis für unseren Nachwuchs”, war aus den Vereinsreihen zu hören.

Kurz vor der Eröffnungsfeier bekam der Club von der Sportabteilung des ÖTV ein International Tennis Federation-Turnier zugesprochen. “Wenn der Vorstand diesem zustimmt, veranstalten wir künftig in der ersten Juliwoche ein ITF U8 sowie ein Tennis Europe Turnier U14. “Das ist ein weiterer Meilenstein in der Vereinsgeschichte”, teilte Tschofen mit. Staatssekretär Magnus Brunner, Präsident des österreichischen Tennisverbandes, zeigte sich in seiner Rede beeindruckt, dass trotz der aktuellen Situation eine solche Infrastruktur errichtet wurde.

Dem Land Vorarlberg und der Stadt Bludenz dankte er für die Unterstützung. “Die Infrastruktur ist das größte Problem, das wir im Tennissport insgesamt haben. Jeder Verein, der sich da bereit erklärt, etwas zu tun, um Hallenplätze für den Winterbetrieb zu schaffen, ist mehr als willkommen. Es ist ganz entscheidend, dass wir das haben, vor allem für die Nachwuchsarbeit”, sagte Brunner.

Unter den weiteren prominenten Gästen befanden sich Landesrätin Martina Rüscher, LAbg. Christoph Thoma und Finanzstadtrat Jimmy Heinzl, weiters TC Bludenz-Ehrenpräsident Rudolf Fleisch und sein direkter Nachfolger Hannes Hoch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Eindrucksvolle sportliche Entwicklung des Tennisclubs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen