Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Weltrekord ist schon sicher

Das Hypobank-Leichtathletik-Mehrkampf-Meeting in Götzis sucht am Wochenende eine neue Zaubermarke.

Die Starterliste ist geschrieben. Der Blick von Konrad Lerch konzentriert sich vor der 36. Auflage des Hypobank-Mehrkampfmeetings auf die Wetterberichte. “Die Vorhersage für das Wochenende ist momentan nicht sehr ermutigend. Aber“, wendet der Manager der Traditionsveranstaltung ein, “die Wetterfrösche haben sich bei der Vorhersage in der Vergangenheit oft schwergetan.“ Noch etwas stimmt Lerch optimistisch: “Da gab es einmal einen gewissen Daley Thompson, der an einem 15. Mai bei ähnlichen Wetterbedingungen, wie sie vorhergesagt werden, einen Weltrekord aufgestellt hat . . . “ Und damit ist Lerch beim Thema: der Zehnkampf-Weltrekord. Auf 9026 Punkte schraubte ihn Roman Sebrle im Jahr 2001. Eine Marke, deren Bestand eigentlich nur von kurzer Dauer hätte sein sollen. “Ich hab‘ eigentlich erwartet, dass nach Sebrle weitere Athleten diese Schallmauer übertreffen würden. So leicht scheint sie also nicht zu knacken sein, sie ist so etwas zu einer Zaubermarke geworden.“

Spannung ist garantiert

Lerch kann sich aber gut vorstellen, dass heuer der 9000er in Gefahr gerät: “Ich sehe eine Konstellation wie 2001. Tomas Dvorak kam und wollte den Weltrekord, erreicht hat ihn schließlich Sebrle. Auf das tschechische Duell folgt nun jenes der US-Amerikaner. Bryan Clay hat den Weltrekord im Vorfeld medial angekündigt. Und Trey Hardee ist in der Position wie damals Sebrle. Das verspricht sehr viel Spannung.“ Der Meeting-Macher hat aber auch im Siebenkampf viele heiße Eisen im Feuer. Jessica Ennis, aktuelle Weltmeisterin, ist für Lerch die Favoritin auf eine 7000-Punkte-Leistung. Hyleas Fountain, Nataliya Dobrynska oder Tatyana Chernova dürfen ebenfalls Quantensprünge zugetraut werden.

Neuer Rekord von Sebrle

Einen Weltrekord hat das Meeting bereits sicher – und er geht wieder auf das Konto von Sebrle: der 35-jährige Tscheche bestreitet im Mösle seinen 98. Mehrkampf. Die Bestmarke bisher hielt der Amerikaner Kip Janvrin (44), der 97 Starts absolvierte. Schafft er 7093 Punkte in Götzis, kann er eine weitere Rekordmarke eintragen lassen: Sebrle übertrifft dann das Karrieretotal von 700.000 Punkten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Götzis
  • Ein Weltrekord ist schon sicher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen