Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein versöhnlicher Abschluss ist das EHC-Ziel

©VMH

Am Donnerstag, 27. Februar gastieren die Sterzing Broncos in Lustenau. Spielbeginn ist um 19:30. Während für den EHC Lustenau die Play off Träume ausgeträumt sind, haben die Südtiroler zumindest noch theoretische Chancen, um den Aufstieg zu schaffen.

Während die Lustenauer nach der Niederlage gegen die Red Bull Juniors auch die Hoffnung auf die letzte theoretische Chance zur Play Off Teilnahme begraben mussten, haben sich auch die Wipptaler mit der Niederlage gegen Gröden mit dem Rücken zur Wand gespielt. Theoretisch können die Südtiroler den Aufstieg jedoch noch schaffen.

Für die Hausherren, die alles geben werden, um in den restlichen Spielen noch einen versöhnlichen Abschluss zu bekommen, bedeutet dies, dass die Gäste hoch motiviert in diese Partie gehen werden. Diese Ausgangslage garantiert ein brisantes, physisch betontes Spiel, bei welchem um jeden Zentimeter Eis gekämpft wird. Sollten die Broncos nicht in der regulären Spielzeit gewinnen, ist auch ihnen eine frühzeitige Sommerpause sicher. Doch die Lustenauer Löwen werden keine Gastgeschenke machen. Auch wenn sie wissen, dass die Play Offs außer Reichweite sind, wollen sie in diesem Spiel wieder auf die Siegerstraße zurückkehren und beweisen, dass sie in den letzten Spielen mit viel Pech unter Wert geschlagen wurden.

Ein großer Faktor, welcher über Sieg oder Niederlage entscheiden wird, sind in dieser Begegnung sicherlich die Special Teams. Die Südtiroler gehören hier sowohl im Powerplay, als auch im Penaltykilling zu den besten Mannschaften der Liga. Unglaubliche 30% aller Powerplays verwandeln sie in Punkte. Für die Lustenauer heißt das, dass sie sehr diszipliniert agieren müssen. Strafen gilt es zu vermeiden. In Unterzahl müssen sie kompakt agieren, um den effizienten Wipptalern entgegen zu halten. Im Powerplay müssen sie umgekehrt versuchen, schnell zum Abschluss zu kommen und den Weg durch die Verteidigung zu finden.

EHC Lustenau : Wipptal Broncos

Donnerstag, 27. Februar 2020, 19.30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

Schiedsrichter: Andrea Benvegnu, Daniel Gamper, Alessio Bedana, Christian Eisl

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Ein versöhnlicher Abschluss ist das EHC-Ziel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen