Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein verkürzter Freibadsommer geht zu Ende

Val Blu verzeichnet Besucherplus im August.
Val Blu verzeichnet Besucherplus im August. ©Stadt Bludenz
Bludenz. Rund 42.000 Besucher zählte das Val Blu im Sommer 2020. Ein verspäteter Start in den Freibadsommer und ein regnerischer Juni sorgten für ein insgesamt rund 7.000 Besucher weniger als im Vorjahr. Besonders stark besucht war das Freibad hingegen im August.

Der Startschuss für unbeschwerte Tage im Freibad fiel heuer coronabedingt erst am 29. Mai – deutlich später als in den Vorjahren. Trotz des späten Startes zeigt sich Geschäftsführer Jakob Glawitsch zufrieden. „Das wichtigste in diesem Jahr war die Sicherheit unserer Badegäste. Die selbsternannte Besucherbegrenzung konnte gut eingehalten werden und ein Einlassstopp war den ganzen Sommer über nicht notwendig“, erklärt er.

Genügend Platz auf den Liegewiesen und im Restaurant sowie Hygienemaßnahmen wie beispielsweise Desinfektionsmöglichkeiten, Erhöhung der Reinigungs- und Desinfektionsintervalle sowie der Verzicht auf Indoorspielmöglichkeiten und Kinderanimation sorgten für einen sicheren Freibadspaß im Val Blu.

Auch Verletzungen und Unfälle blieben weitestgehend aus. „Glücklicherweise ist bis auf ein paar kleinere Schürfwunden und Bienenstiche nichts passiert“, freut sich Glawitsch. „An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Bademeister und Bademeisterinnen, die in diesem Sommer mit besonderen Herausforderungen unermüdlich im Einsatz waren. Ebenfalls ein Dank gilt der Wasserrettung, für die zusätzliche Unterstützung an den Wochenenden“, ergänzt Glawitsch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Ein verkürzter Freibadsommer geht zu Ende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen