AA

Ein Vergleich steht kurz bevor

Der Streit zwischen Urs Schönenberger und SCR Altach neigt sich dem Ende zu. Auf dem Landesgericht in Feldkirch trafen sich am Donnerstag die Streitparteien.
Bilder der Gerichtsverhandlung

Unter Vorsitz von Richter Mag. Klaus Schurig kam es während der einstündigen Verhandlung zu heftigen Wortdebatten und zwei „Auszeiten“ – jede Partei nutzte eine solche zu einer kurzen Besprechung. Am Ende einigte man sich auf einen bedingt abgeschlossenen Vergleich. Laut Klubanwalt Dr. Rainer Welte haben nun alle Beteiligten drei Wochen Zeit, um gegen den Vergleich vorzugehen. Ansonsten wird dieser rechtskräftig. Der Schweizer Urs Schönenberger, ehemaliger Altach-Trainer, nannte den Vergleich ein „Unentschieden“ und sein Anwalt, Dr. Friedrich Gatscha, einen „vernünftigen Handshake“. Laut Dr. Welte, der mit SCRA-Geschäftsführer Christoph Längle zur Verhandlung erschien, mussten sich beide Parteien etwas von ihren Vorstellungen lösen, damit der vorerst bedingte Kompromiss geschlossen werden konnte. Über etwaige Zahlen wurde ein beidseitiges Stillschweigen vereinbart.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • Ein Vergleich steht kurz bevor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen