AA

Ein Treffen unter Freunden

Beim Gastspiel der Rothosen in Salzburg kommt es zum Wieder­sehen alter Freunde.

Der FC Dornbirn ist nun schon seit vier Spielen ungeschlagen. Und so soll es auch in Salzburg bleiben, obwohl Coach Armand Benneker vor den Jung-Bullen warnt: “Die Juniors haben letzte Runde gegen den FC Lustenau trotz Niederlage eine sehr gute Leistung gebracht. Die vielen jungen Kicker spielen einen erfrischend offensiven Fußball. Das wird nicht leicht für meine Mannschaft”. Und schon gar nicht für seinen Spielmacher Franco Joppi. Denn der erst 19-Jährige könnte auf seinen Busenfreund Lukas Neunteufel auf Seiten der Juniors treffen.

Gemeinsam in Akademie

Die beiden zerrissen ihre Schuhe gemeinsam in der Akademie unter Peter Sallmayer, nun könnten sie sich erstmals in ihrer Laufbahn auf dem Spielfeld gegenüberstehen. Sofern es Neunteufel in die Startelf von Niko Kovac schafft. Der 20-Jährige, der sich immer wieder mit Verletzungen herumschlägt, durfte die letzten Partien der Juniors nur von der Bank aus mitverfolgen. Doch der Linksverteidiger kämpfte sich wieder heran und durfte im Cup gegen Baumgarten über die volle Distanz spielen. Ob das für einen Einsatz gegen seinen Freund Joppi reichte, entscheidet Kovac erst vor dem Spiel. “Es freut mich, dass ich Franco wieder mal sehe. Doch sollte ich eine Chance vom Trainer bekommen, dann gibt es 90 Minuten keine Freunde am Feld. Ich will mich unbedingt wieder in die Startelf spielen”, so der Bregenzer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Ein Treffen unter Freunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen