Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Stern mit viel Leuchtkraft

Caritasdirektor Peter Klinger Peter Klinger, Nathalie Morscher vom Hotel "Taleu" mit Kids, sowie Cantemus-Obmann Josef Fritsche.
Caritasdirektor Peter Klinger Peter Klinger, Nathalie Morscher vom Hotel "Taleu" mit Kids, sowie Cantemus-Obmann Josef Fritsche. ©Elke Kager Meyer
Die heurige Aktion „Sternsinger unterwegs in Bürserberg“ liegt zwar schon einige Zeit zurück, dennoch wurde das Engagement bis vor wenigen Tagen fortgesetzt: Nathalie Morscher vom Hotel „Taleu“ sammelte mit ihrem Team beispielsweise bis zu Saisonschluss Spenden für ein Projekt der ...

Die heurige Aktion „Sternsinger unterwegs in Bürserberg“ liegt zwar schon einige Zeit zurück, dennoch wurde das Engagement bis vor wenigen Tagen fortgesetzt: Nathalie Morscher vom Hotel „Taleu“ sammelte mit ihrem Team beispielsweise bis zu Saisonschluss Spenden für ein Projekt der Caritas für Kinder mit Behinderung in Armenien: „Wir haben unsere Gäste über das Projekt informiert, Lose verkauft und eine Tombola veranstaltet“, erzählt sie. „Im Urlaub geht es ihnen gut, da sind sie sehr offen und auch gerne bereit, zu helfen.“ Fast 1.400 Euro wurden so gespendet.

Groß war das Engagement auch von Seiten der Chorgemeinschaft Cantemus mit Obmann Josef Fritsche an der Spitze, die von Tür zu Tür zogen, um einerseits die in Bürserberg in den vergangenen Jahren nicht mehr durchgeführte Tradition neu aufleben zu lassen und ebenfalls für Armenien zu sammeln. Konkret wird das Geld für eine Tagesstätte für Kinder mit mehrfacher Behinderung verwendet. Damit wird auch in der Stadt Gyumri – der zweitgrößten Stadt Armeniens – möglich, was in Vorarlberg selbstverständlich ist: Menschen mit Behinderung zu betreuen und zu fördern. „Kleine Sonne“ heißt der Name der Tagesstätte ins Deutsche übersetzt, in diesem Zentrum werden inzwischen 30 Kinder und Jugendliche betreut. Ziel der Tagesstätte ist es, den Kindern und Jugendlichen ein möglichst eigenständiges Leben zu ermöglichen und gleichzeitig auch die Eltern zu entlasten. Die Tagesstätte ist inzwischen ein Vorzeigeprojekt für ganz Armenien geworden.

 

Der laufende Betrieb kann nicht zuletzt durch die tolle Spende in Höhe von insgesamt 5.653,37 Euro auf künftig gesichert werden. Caritasdirektor Peter Klinger nutzte bei der Spendenübergabe in der Werkstätte Montafon die Gelegenheit, seinen herzlichen Dank an alle Beteiligten auszusprechen. „Gemeinsam können wir diesen Kindern eine bessere Zukunft schenken.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bürserberg
  • Ein Stern mit viel Leuchtkraft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen