AA

Ein selbstgemachter Adventkranz für die heimische Stube

Oben v.l.: Maria, Simone, Rebekka, Judith, Fabienne Waibel Unten v.l.: Simone, Dora, Sabrina, Regina
Oben v.l.: Maria, Simone, Rebekka, Judith, Fabienne Waibel Unten v.l.: Simone, Dora, Sabrina, Regina ©Christof Egle
Familienverband Viktorsberg lud zum gemeinsamen „Kranzen“
Adventkranzbinden Viktorsberg

Viktorsberg. Vor nicht einmal einem Jahr – im Jänner 2019 – wurde der Familienverband Viktorsberg gegründet. Das Ziel von Obfrau Sabrina Ganahl und ihrem Team war von Beginn an hochgesteckt, so wollte man das Viktorsberger Dorfleben aktiv mitgestalten. Was zu Beginn noch ein Leitmotiv war, wurde in den vergangenen Monaten mit abwechslungsreichem Inhalt gefüllt. Eine Infoveranstaltung zur Kinderbetreuung, eine Sandkastenfüllaktion, ein Erste-Hilfe-Kurs und eine Väter-Kind Nachmittag bei dem Verkehrsschilder gemalt wurden, stehen zu Buche – für einen jungen kleinen Verein eine mehr als stattliche Bilanz.

Zum Abschluss des Jahres lud man zum gemeinsamen Adventkranzbinden in das Foyer der Volksschule. Unter der fachkundigen Anleitung von Floristin Fabienne Waibel wurden so kleine Kunstwerke für die besinnliche Zeit in der Stube gebunden. Insgesamt acht Frauen – teils Anfänger, teils Fortgeschrittene – machten sich an die Sache. Waibel erklärte jeden einzelnen Schritt, nach dem Pflichtteil der Kranzerstellung, stand dann die Kür – Schmuck und Verzierung – an. Neben dem fachlichen Input stand aber auch die gemeinsam verbrachte Zeit im Mittelpunkt. So war natürlich auch für reichlich Kaffee und Kuchen gesorgt. Am Ende konnte jede der Teilnehmerinnen einen herrlichen selbstgemachten Adventkranz mit nach Hause nehmen. Dieser wird nun die kommenden Wochenende das Highlight in der heimischen Stube darstellen und wird hoffentlich oft im Mittelpunkt beim gemeinsamen Familienabend stehen. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Ein selbstgemachter Adventkranz für die heimische Stube
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen