AA

Ein Osterkranz für die Eingangstüre

Max zeigt zwei kreative Varianten für schöne Osterkränze.
Max zeigt zwei kreative Varianten für schöne Osterkränze. ©Emir T. Uysal
Sich mit kreativen Basteleien langsam für das Osterfest rüsten.
Bastelanleitung Osterkranz

Feldkirch. (etu) Vorarlberg erwacht aus dem Winterschlaf. Die Vögel zwitschern, die Blumen blühen und es werden die berühmten „Frühlingsgefühle“ geweckt.
Der Ostersonntag ist zwar erst am 16. April, doch für Osterdekoration kann man nicht früh genug dran sein – deshalb zeigt dir Kinderreporter Max, wie man schöne Kränze für die Osterzeit bastelt. Und so geht’s:

Das benötigst du:
Variante 1:
einen Pappteller
dunkelbraune Wolle
grünes Geschenksband
Tonpapier in verschiedenen Farben
schwarzer Stift
kleine Wäscheklammern aus Holz
ein Stück Garn
Kleber und Schere
einen Bogen Papier, mit einem schönen Muster bedruckt
Variante 2
einen Pappteller
dickes Garn
Heißklebepistole
Schere
Filzblumen
4 blanke kleine Ostereier aus Styropor
Acrylfarben
Pinsel
weiße Federn (gibt’s im Bastelladen)

Variante 1:
Zuerst schneidest du mit der Schere ein Loch in die Mitte des Papptellers. Das Loch sollte so groß sein, dass daraus ein kreisrunder Rahmen für deinen Türkranz entsteht. Diesen circa vier Zentimeter breiten Kreis umwickelst du dann mit der dunkelbraunen Wolle. Umwickle ihn ganz dicht, sodass keine Löcher entstehen. Schnüre die Wolle am Ende fest.
Zeichne dir eine Schablone aus Papier für Ostereier. Schneide diese aus und verwende sie auf dem violetten, grünen und rosafarbenen Papier. Schneide ein paar Eier aus und male mit dem schwarzen Stift ein paar Muster auf. Zick-Zack-Linien oder Punkte passen hierfür sehr gut.
Nimm ein Stück Papier mit einem schönen frühlingshaften Muster oder Motiv und schneide sechs Fahnen aus. Auf jedem Teil sollte ein Buchstabe geschrieben werden. Es entsteht das Wort „Ostern“. Male die Buchstaben groß und dick auf, damit man das Wort gut lesen kann.
Spanne ein Stück Garn quer über den Kranz und hänge die Fahnen mit den Wäscheklammern auf. Schneide ein Stück Geschenkband ab und binde es in der Mitte des Kranzes fest. Binde oben nochmals einen Knoten. Jetzt kannst du den Kranz aufhängen.

Variante 2:
Zuerst schneidest du wieder mit der Schere ein Loch in die Mitte des Papptellers. Daraus soll wieder ein Rahmen für den Osterkranz entstehen. Diesen circa drei Zentimeter breiten Rahmen umwickelst du dann mit dem dicken Garn. Umwickle ihn am besten ganz dicht, sodass keine weißen Blitzer entstehen. Klebe das Garn ab und zu mit der Heißklebepistole an, damit es gut hält.
Die Styroporeier können nun bunt bemalt werden. Verwende dazu Farben, die dir gefallen. Max hat weiß, hellblau, violett, grün, gelb und orange gewählt. Lasse deiner Kreativität freien Lauf.
Nachdem die Eier vollständig getrocknet sind, können sie mit der Heißklebepistole aufgeklebt werden. Klebe eines nach dem anderen am unteren Rand des Kranzes an. Jetzt kannst du noch ein paar weiße Federn zu den Eiern dazukleben.
Max hat ein paar Filzblumen in den Farben Orange und Gelb ausgeschnitten. Verwende dazu am besten Filzreste und schneide ein paar kleine Blüten aus. Klebe diese dann am oberen Kranzrand fest.
Schneide ein längeres Stück Garn ab und binde es in der Mitte des Türkranzes an. Binde oben nochmals einen Knoten und hänge den Kranz dann auf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Ein Osterkranz für die Eingangstüre
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen