Ein neues "Zuhause" für den WSV Nofels

Bis Ende September sollte der Umbau fertiggestellt werden.
Bis Ende September sollte der Umbau fertiggestellt werden. ©Tay Hagen
Fritz-Stütler-Hütte wird generalsaniert.
Umbau in Brand (Teil 1)
Umbau in Brand (Teil 2)

NOFELS, BRAND Das über 70 Jahre alte Dach der Fritz-Stütler-Hütte ist undicht und muss saniert werden, um den Kindern und Jugendlichen von heute eine Hütte für ein aktives Vereinsleben von morgen übergeben zu können. Die Arbeitsplanungen und Vorbereitungen sind bereits in vollem Gange und Mitte April geht es mit dem Abriss los. "Diese Sanierung bedeutet einen Kraftakt für den gesamten Verein und wir sind auf die Mithilfe aller angewiesen, damit wir das finanziell und arbeitstechnisch stemmen", heißt es vonseiten des Vereins.

„Unsere Hütte ist für uns alle ein besonderer Ort – daher ist es uns ein riesengroßes Anliegen, dass wir viele helfende Hände für diese Sanierung mobilisieren und motivieren können, um diesen besonderen Ort zu bewahren“, erklärt Obfrau Christiane Enzenhofer. Daher war das Engagement des gesamten Vereins gefragt. Insgesamt sind schon über 3000 Arbeitsstunden von Mitgliedern in das Projekt geflossen: mit handwerklichem Geschick, bei der Reinigung, vorbereiten der Verpflegungen. Vizeobmann Hans Dunst koordinierte die Arbeitseinsätze.

Aufbruch in eine neue Ära

„Die letzten beiden Jahre haben unser sonst so aktives Vereinsleben stark eingeschränkt“, hält Dunst fest. Ein Beisammensein und geselliges Treffen bei unseren traditionellen Veranstaltungen war teils unmöglich. „Sehen wir diese Dachsanierung als gemeinsame Aktion im Sinne und zum Wohle unseres Vereins, als Anstoß in eine wieder aktivere und vergnügtere Zeit und als ‚Aufbruch‘ in eine neu ‚beDACHte‘ Ära“, führt Enzenhofer weiter aus. „Wir sind eine große, starke WSV-Familie, spielen wir dieses unbezahlbare Ass aus, aktivieren uns selbst und unser Umfeld und gemeinsam bauen wir ein neues Dach.“

Nach der Detailplanung für statische Berechnung, Dachaufbau, Innenausbau, Wände, Möbel und Betten, Heizung, Lüftung und Elektroplanung konnte im Mai gestartet werden. Zunächst wurden die neuen Elemente für den Dachaufbau hergestellt, dann Zwischenwände abgetragen und mit der Isolierung begonnen. Anschließend ging es Schlag auf Schlag: Die Fassade außen wurde abgetragen, verstärkt und neu eingebaut, der alte Dachstuhl abgetragen, Turm erhöht und geschweißt, Neuaufbau des Daches gestartet, Fenster und Rollläden eingebaut. Bis Ende September sollte der Umbau fertiggestellt werden.

Unterstützung durch Dachziegelaktion

„Mit dem Kauf eines symbolischen Dachziegels um 10 Euro unterstützen Sie die notwendige Dachsanierung unserer Fritz-Stütler-Hütte und nehmen gleichzeitig an der Verlosung“, sagt Enzenhofer. Verlost werden unter anderem Hubschrauber-Rundflüge, Ski und Skibekleidungen, Motorsägen, VVV-KlimaTicket und vieles mehr. Zu den entsprechenden Öffnungszeiten stehen Café Amann, Gasthaus Sternen Bangs sowie das Elektrofachgeschäft Wrann (ehem. Bertschler) als Verkaufsstelle zur Verfügung. Lose können auch direkt beim Verein bzw. den Vorstandsmitgliedern erworben werden. TAY

Bei Interesse unter office@wsv-nofels.at oder per Telefon 0664 5440758 melden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Brand
  • Ein neues "Zuhause" für den WSV Nofels
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen