AA

Ein Nachfolger für Ailton ist nicht in Sicht

Im Sturm des Bundesligisten SCR Altach fehlte beim 1:0-Testsieg gegen den FC St. Gallen die Durchschlagskraft.

Altachs Generalprobe für den (witterungsbedingt noch fraglichen) Frühjahrsauftakt am kommenden Samstag ist zumindest vom Resultat her geglückt. Dank eines verwandelten Elfmeters von Srdan Radonjic (nach Foul an Petr Vorisek) siegte die cashpoint-Truppe über den Schweizer Challenge-League-Klub FC St. Gallen mit 1:0. Außer des verwandelten Penaltys war vom serbischen Stürmer ebenso wenig zu sehen wie vom Tschechen Tomas Jun. Ein würdiger Ailton-Nachfolger scheint derzeit im Altacher Angriff nicht in Sicht. Auch Trainer Georg Zellhofer bereitete die mangelnde Durchschlagskraft Kopfzerbrechen. “Allerdings waren die Beine nach dem verlängerten Trainingslager müde”, ortete er einen Grund für die schwache Offensivdarbietung. Jeder Trainingstag soll mithelfen, die noch fehlende Harmonie zu verbessern. Deshalb käme dem Coach eine Verschiebung des Heimspiels gegen den LASK wohl nicht ungelegen.

Abwehr sattelfest

Eines scheint wenigstens schon zu passen. Die im Herbst so löchrige Abwehr zeigte sich gegen St. Gallen sattelfest und ließ nur wenige Chancen zu. Das Zentrum steht mit Alex Guem und Olubayo Adefemi gut, allerdings ist nicht sicher, ob der Nigerianer eine Spiel­erlaubnis erhält. Die FIFA muss entscheiden. So richtig getestet wird die neue Verteidigung aber ohnehin erst in der Meisterschaft, wenn stärkere Gegner wie der Schweizer Zweitligist warten. Petr Vorisek (der in der Position des ausgemusterten Daniel Sereinig spielte) bewies als Defensivpart im Mittelfeld, dass er viel mehr Qualität als sein Vorgänger besitzt. Auffälligster Mann auf dem Platz wieder einmal Mathias Koch. Der 20-jährige Feldkircher sorgte für die meisten spielerischen Akzente. Trainer Georg Zellhofer ließ die Anfangsformation mindestens 60 Minuten durchspielen. Ob das Team auch in der Meisterschaft so einläuft, ist jedoch nicht sicher. “Es kann durchaus sein, dass ich noch Änderungen vornehme”, so der Trainer.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • Ein Nachfolger für Ailton ist nicht in Sicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen