AA

Ein musikalisches Wiederaufleben

Ivana Cetkovic,  Alexandr Karakhanyan und Gayane Mirzoyan
Ivana Cetkovic, Alexandr Karakhanyan und Gayane Mirzoyan ©Henning Heilmann
Montfort Kammerorchester bot in der Pfarrkirche Tisis einen musikalischen Hochgenuss
Montfort Kammerorchester in der Pfarrkirche Tisis

FELDKIRCH Unter dem Motto „Musik lebt weiter“ ließen Musiker des Montfort Kammerorchesters Feldkirch am Sonntagabend in der Tisner Pfarrkirche ein begeisterndes Kammermusikkonzert erklingen. Die Freude, erstmals wieder vor Publikum aufzutreten, war dem Orchester, dass heuer sein fünfjähriges Jubiläum feiert, deutlich anzumerken.

Rasantes Cello

Einen glanzvollen Einstieg in das Kammermusikkonzert bereitete Alexandr Karakhanyan, der eine rasante Violinsonate von Petro Antonio Locatelli auf dem Cello zum Besten gab. Dieses Stück wurde von Alfredo Carlo Piatti für Cello und Klavier bearbeitet, der als der „Paganini fürs Cello“ gilt. Begleitet wurde er dabei von Ulrich Zeitler an der Orgel.

Elegant verziert

Es folgte der große Solo-Auftritt von Ivana Cetkovic an der Violine, welche die Sonate Nr. 2 in a-Moll von Johann Sebastian Bach zum Besten gab. Das Werk beginnt mit dem ersten Satz „Grave“ mit vielen Verzierungen, welche die Violinistin glanzvoll umsetzte. Auch die anschließende Fuge, das gefühlvolle Andante und das Allegro begeisterten.

Lebhafter Tanz

Ein Highlight war Enrico Lavarinis temperamentvolle Sonate für Violine und Violoncello „Dance“. Alexandr Karakhanyan und Ivana Cetkovic setzten das Werk des Schweizers gekonnt um. Im folgenden Streichtrio in g-Moll des finnischen Komponisten Jean Sibelius wirkte neben Karakhanyan und Cetkovic auch Gayane Mirzoyan an der Viola mit.

Zu den Konzertbesuchern zählten Vizebürgermeisterin Gudrun Petz-Bechter und Pfarrvikar Stefan Biondi. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie konnte das 15-köpfige Kammerorchester nicht mehr auftreten. Ein im Frühjahr geplantes Jubiläumskonzert wurde abgesagt. Die monatelange Konzertpause ging mit hohen Einkommensausfällen der Musiker einher. Das „Montfort Kammerorchester“ wurde 2015 vom international bekannten, in Feldkirch lebenden Cellisten Alexandr Karakhanyan gegründet. Es vereint begabte Musiker aus verschiedenen Ländern, die am Feldkircher Konservatorium studieren oder studierten. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Ein musikalisches Wiederaufleben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen