Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Mann mit Herz für Kleinode. - Franz Böckle!

Franz betrachtet sein gelungenes Werk.
Franz betrachtet sein gelungenes Werk.
Franz, Du bist ein Mensch mit einem Herz für Kleinode. Warum? Diese Kleindenkmäler sind Dorfgeschichte und wurden meist in einem religiösen Zusammenhang errichtet. So zusagen sind sie ein Teil unseres Ortes und wenn sie verschwinden, verliert unser Dorf seine Vergangenheit.
Titel des Albums

Wie kam es zu deinem Einsatz für die Restauration der St. Anna Kirche in deiner Heimatgemeinde Rankweil im Ortsteil Brederis?
Damals kam Aldo Stenek auf mich zu und bat mich, das Handwerkliche bei der Restauration zu übernehmen. Bei meiner ersten Besichtigung der Kirche sah ich den Zerfall dieses Juwels, was mir zu denken gab. Es bildete sich eine Gruppe von 6 Personen, die sich für die Organisation der Restaurierung einsetzten. Des Weiteren gab es noch viele ehrenamtliche Helfer, bei denen ich mich nochmals bedanken möchte.

Und deinem Engagement für den Bildstock im Glöckler?
Nach einer Besichtigung des Bildstockes im September 2008 musste ich feststellen, dass das Schindeldach in einem sehr schlechten Zustand war. Auch die zwei Statuen (Heiligenfiguren) waren in einem solchen Zustand dass es höchst an der Zeit war sie zu Restaurieren.

Du warst auch mit dabei beim Pfarrhaus in Brederis?
Es war immer schon ein Wunschgedanke von mir, ein offenes Haus (etwa wie ein Pfarrheim) in unserem Ortsteil zu haben. Als es zu einem Wechsel des Pfarrers in Brederis kam, erreichten wir, dass das Pfarrhaus uns zur weiteren Nutzung zur Verfügung gestellt wurde. Bei diesem Vorhaben unterstützte uns Hr. Pfarrer Paul, somit stand nichts mehr im Wege, meinen Wunsch in die Tat umzusetzen. Dipl. Ing. Heinz Ebner erstellte mit uns nach unserem Nutzungskonzept einen Plan zur Generalsanierung der Innenräumlichkeiten. Mit vielen freiwilligen Helfern und Gönnern konnten wir das Projekt innert einem halben Jahr umsetzen und somit stand der Eröffnung nichts mehr im Wege.
Dann habe ich Dich als Kulissenbauer beim “Rankler Jedermann” entdeckt.

Was bewegt Dich zu solchen ehrenamtlichen Tätigkeiten?
Die Förderung des Zusammenhalts und ein Miteinander in der Gemeinschaft.

Gibt es schon weitere Projekte in deinen Augen und verrätst du sie mir?
Ja, es würde vieles geben, dass einer Sanierung bedarf und sei es auch nur ein Wegkreuz das von Rabauken umgetreten wurde.

Du bist doch auch in der Politik tätig. Was bewog Dich dazu?
Das Gemeinwohl der Bevölkerung, besonders in unserm Ortsteil Brederis. Ich verstehe meine Arbeit als Politiker den Bürgern zu helfen und sie bei ihren Anliegen zu unterstützen.

Wie lange engagierst Du Dich schon in der Politik?
Seit circa 15 Jahren.

Was erhoffst Du Dir von Deiner politischen Tätigkeit?
Dass in der Kommune das Miteinander und das Wohl der Einwohner an vorderster Stelle steht und nicht die Parteipolitik.
In welchen Ausschüssen Deiner Heimatgemeinde arbeitest Du mit?
Ortsentwicklung-, Infrastruktur- und Bauausschuss.

Ein Wunsch an alle Mitbewohner.
Leser, bitte denke nach, mach es auf dieselbe Art,
lass ein Kleinod nicht zerfallen und richte es zum Gefallen aller.
DANKE!

S.K.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Rankweil
  • Ein Mann mit Herz für Kleinode. - Franz Böckle!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen