Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein klangvoller Abend mit Mia & Co

Mia und Bartlis sorgten in der Kammgarn für einen fein gewebten Klangteppich.
Mia und Bartlis sorgten in der Kammgarn für einen fein gewebten Klangteppich. ©Andrea Fritz-Pinggera
Mehr Fotos von Mia und Bartlis

Statt wir vor längerem geplant als Formation „Mia and the Hoboclub“ spielten Bartlis mit der vielseitigen Songwriterin am Freitagabend in der Kammgarn auf.

Bartlis – alias Harry Scheffknecht am Saxophon, Herbert Mayer am Akkordeon (und teilweise Vocals) sowie Kurt Nachbauer am Bass/Kontrabass – das macht angenehme Stimmung, das ist smooth sound, der das Ohr erfreut. Noch viel schöner klingen „Moon River“ & Co allerdings mit der besonderen Stimme, die Michaela alias Mia Lutzmayer einbringt. So erfahren „alte Hadern“ wie „The World ist falling down“ von Peter Cetera oder „Water mellow man“ von Herbie Hancock ganz spezielle Interpretationen. Wer sich ein wenig mehr Power und ein wenig mehr Drive wünschte, wartete zwar umsonst, das Fazit bleibt jedoch positiv. Ein feiner, swingender Abend der mit erdigen Songs bis zu interessanten Eigenkompositonen von Mia eines verbreitete: Das Feeling, in der Kammgarn musikalisch „on the sunny side of the Street“ zu sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Ein klangvoller Abend mit Mia & Co
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen