Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Herz in schwarz-gelb

Roland Schlinger verlängert für ein weiteres Jahr beim heimischen Handball-Serienmeister A1 Bregenz Handball.

Wollte Roland Schlinger A1 Bregenz am 11.März noch den Rücken kehren, so hat in den letzten Wochen ein Umdenken beim Topscorer der Handball-Liga Austria stattgefunden.

“Ich habe in den letzten Tagen besonders intensiv nachgedacht und versucht zu bewerten, was mir wirklich wichtig ist. Es ist für mich entscheidend, dass ich mich in meinen Umfeld absolut wohl fühle und Spaß am Handballspielen habe. In Bregenz ist das der Fall. Eine funktionierende Mannschaft, ein toller Trainer, sehr gute Traningsmöglichkeiten auch hinsichtlich EURO2010, ein professionelles Management und mittlerweile gute Freunde gaben schlussendlich den Ausschlag für meine Vertragsverlängerung. Obwohl ich mich noch nicht entscheiden hätte müssen, viele Angebote im Ausland sind noch am Laufen, möchte ich den Kopf fürs “Projekt Titelverteidigung” frei haben. Ich fühle mich erleichtert und freue mich auf die kommenden Aufgaben im gelb-schwarzen Dress!”

Auch A1 Bregenz freut sich über die Entscheidung des linken Rückraum-Shooters und hat somit die Planung für den Kader 2009/10 beinahe abgeschlossen. Durch den Abgang von Nikola Marinovic ist man noch auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger. Drei Kandidaten aus der slowenischen, italienischen und spanischen Liga sind im Gespräch und werden in den nächsten Wochen zum Probetraining in der Handball-Arena Rieden/Vorkloster erscheinen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen