Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Glückslos für die Austria

Der Cupfinalist aus Lustenau bekommt es in Runde zwei des ÖFB-Samsung-Cups auswärts mit Westligist Union Innsbruck zu tun.

Was haben Liga-Krösus RB Salzburg und die Lustenauer Austria gemeinsam? Beide Vereine sind in der neuen Saison noch ohne Niederlage in Bewerbspielen, und beide Klubs müssen in der zweiten Runde des ÖFB-Samsung-Cups bei einem Regionalligisten antreten. Und die Gegner, Union Innsbruck und SAK Klagenfurt, haben bislang erst einen Sieg auf ihrem Konto.

Damit sind die Favoritenrollen klar verteilt. Bei der Austria jedenfalls bejubelt man die kurze Anreise und den schlagbaren Gegner. Auch wenn bis zum Spiel noch gut ein Monat vergeht und das Derby gegen den FC Lustenau bevorsteht. Ein Duell zweier Lustenauer Mannschaften, das wohl auch von Deutschen entschieden werden könnte. Da ist auf Seiten der Grün-Weißen Sascha Boller, „Mr. Vorlagengeber, und auf der Seite der „Löwen „Mr. Hammer Stefan Riess.

Egal wie, ob Austrias 27-jähriges Trumpf-Ass oder der blau-weiße Mittelfeldmotor, für Spannung ist diesen Freitag – Anpfiff ist um 20.30 Uhr – mit Sicherheit gesorgt. Wenngleich die Favoritenrolle seit Jahren wohl nicht mehr so klar war. Und mit dieser Rolle muss dieAustria, wie auch Salzburg, klar kommen. Eine weit schwerere Cup-Aufgabe wartet auf den FC Lustenau. In Amstetten haben sich schon viele Mannschaften schwer getan. Heimrecht hat der FC Dornbirn – und mit Grödig einen Gegner, der zum Träumen einlädt.

VN

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Ein Glückslos für die Austria
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen