Ein glanzvoller Missen-Auftritt

Die Kandidatinnen durften auch das Siegerauto – einen nagelneuen Ford Fiesta von Auto Gerster bestaunen
Die Kandidatinnen durften auch das Siegerauto – einen nagelneuen Ford Fiesta von Auto Gerster bestaunen ©Roland Paulitsch
Bregenz. Misswahl-Kandidatinnen absolvierten ihren ersten öffentlichen Auftritt mit Bravour.
Bilder von der Casino Night
Alle Kandidatinnen im Überblick
Zur Online-Wahl

18 Uhr im Hotel Mercure in Bregenz. Die Frisur sitzt, das Make-up ist perfekt und das Outfit passt. Kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Dennoch herrscht unter den hübschen Kandidatinnen etwas Nervosität, die gehört aber gewissermaßen dazu, schließlich präsentieren sich die neun Teilnehmerinnen das erste Mal öffentlich vor Publikum. Das Casino-Restaurant Falstaff nebenan füllt sich. Nicht nur Misswahl-Partner, sondern auch ehemalige Missen sowie Familie und Freunde sind scharenweise gekommen, um die hübschen Vorarlbergerinnen mit einemtobenden Applaus zu begrüßen.

Drei Durchgänge

Um 20 Uhr dann die Stunde der Wahrheit. Nach Begrüßungsworten von Moderator Lukas Greussing läuteten die Kandidatinnen im ersten Gemeinschaftsdurchgang die exklusive Modenschau in trendigen Outfits von Mango ein. Von Lampenfieber keine Spur mehr. Im Gegenteil. Selbstbewusst und immer mit einem Lächeln auf den Lippen bezauberten sie die Besucher und überzeugten im Interview mit dem Moderator mit kecken Antworten. Spätestens jetzt war klar: Die intensiven Wochen der Vorbereitungen haben sich bezahlt gemacht.

Beim zweiten Durchgang auf dem roten Teppich überzeugten die Kandidatinnen in exklusiver Wäsche von Wolford. Als krönenden Abschluss präsentierten sich die Missen in hochwertigen Kleidern aus Stoffen der Vorarlberger Stickereien, die vom Wiener Modedesigner Claus Tyler gefertigt wurden.

Feuerprobe bestanden

Fazit des Abends: Die Missen haben ihre Feuerprobe bestanden. Auch Coach Astrid Mangeng, die den Nachwuchsmodels während der Vorbereitungszeit nicht von der Seite weicht, zeigte sich hellauf begeistert: „Ich freue mich, zu sehen, dass sich die Mädchen in so kurzer Zeit so toll entwickelt haben.“ Nun steht der großen Misswahl 2016 nichts mehr im Wege. Am 22. April heißt es: Laufsteg frei an Bord des exklusiven Event- und Charterschiffs „MS Sonnenkönigin“ in Bregenz.


Wählen Sie die Miss-Online

Sie wären auch gerne Jurymitglied? Dann seien Sie bei der Wahl zur Miss VOL.AT dabei. Ab heute können Sie sich unter miss.vol.at ein eigenes Bild von den Ländle-Schönheiten machen und für ihre Favoritin abstimmen: Ob im Bikini, edler Abendgarderobe oder im lässigen Freizeitlook – die Kandidatinnen zeigen hier ihre schönsten Bilder. Die Abstimmung findet mittels Klick auf „Zur Online-Wahl“ statt und kann am PC oder am Handy stattfinden. Jede Stimme zählt. Gesponsert von Herburger Reisen, wartet auf die Siegerin und ihre Begleitung ein 3-tägiger Aufenthalt im Four Points by Sheraton Hotel in Bozen.

Karten für die Misswahl 2016

Nach einer langen Vorbereitungszeit schlägt für die Misswahl-Kandidatinnen am 22. April die Stunde der Entscheidung auf der MS Sonnenkönigin in Bregenz. In einzigartiger Atmosphäre wird im Rahmen einer glamourösen Partynacht die Nachfolgerin von Olivera Tosic (18) aus Hohenems gekürt. Seien Sie mit dabei und sichern Sie sich Ihr Ticket.

Tickets

Hauptdeck und 2. Oberdeck
(Bartische / teilweise Barhocker) Freie Platzwahl
» Normalpreis: 45 Euro
» VN-Abonnenten: 40 Euro
Karten gibt es bei den Ländle-Ticket Verkaufsstellen (Raiffeisenbanken und Sparkassen) sowie unter www.laendleticket.com. Pro VN-Vorteilskarte gibt es zwei ermäßigte Tickets für die Misswahl am 22. April (19.30 Uhr) auf der Sonnenkönigin in Bregenz.

Alles zur Miss-Wahl: weiter zum Themen-Special

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Special Miss Aktuell
  • Bregenz
  • Ein glanzvoller Missen-Auftritt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen