AA

Ein Funken Hoffnung gespendet

Hell erstrahlte in Gurtis ein "Funken Hoffnung".
Hell erstrahlte in Gurtis ein "Funken Hoffnung". ©Henning Heilmann
Funken Gurtis mit zünftiger Musik und zeitgemäßem Motto
Gurtiser Funken spendete Hoffnung

NENZING Trotz frostiger Witterung zog der Funken Gurtis der Ortsfeuerwehr Gurtis, begleitet von der Gurtiser Musik, viele Gäste aus Nah und Fern zum Funkenplatz am Gurtiser Lädele. Der hell erleuchtete Funkenturm sorgte bei klirrender Kälte für etwas Wärme und brannte lichterloh, wenn auch die Funkenhexe etwas mysteriös davonflog.

Zeitgemäßes Motto

Der Gurtiser Funken 2022 fiel wegen der unklaren Corona-Situation etwas kleiner aus. Als Besonderheit wurde heuer aber die größte gedrechselte Holzschale der Welt, die im September 2005 bei einem Drechsel-Weltrekord-Versuch in Gurtis hergestellt wurde, aufgrund ihres mittlerweile verfaulten Zustands mit verfeuert. Eine weitere Besonderheit war das Funkenmotto „Ein Funken Hoffnung“, mit dem die Funkenbauer der Feuerwehr auf die Menschen in der Ukraine aufmerksam machten, die jetzt um ihr Leben bangen. „Die Weltsituation können wir nicht ändern, aber uns doch immerhin solidarisch zeigen“, erklärte Bernhard Geiger, Kommandant der Ortsfeuerwehr Gurtis, das passende Motto.

Zahlreiche Besucher

Die Blasmusikanten des Musikvereins Gurtis entfachten eine hervorragende Stimmung zum Funkenanzünden. Mit Glühmost und Grillspezialitäten sorgte die Ortsfeuerwehr Gurtis engagiert dafür, dass für Speis und Trank gesorgt war und niemand kalt wurde. Als Gurtiser Ortsvorsteher bedankte sich Christoph Seeberger bei allen Beteiligten, welche trotz verkürzter Vorlaufzeit einen schönen Funken auf die Beine gestellt hätten. Zu den zahlreichen Besuchern des Gurtiser Funkens zählten auch Schilift Bazora Betriebsleiter Hubert Gstach, Fraschtner Bühne Spielleiter Josef Beck und viele weitere. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Ein Funken Hoffnung gespendet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen