Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Fest für St.Rochus

Messwein beim Kapellenfest von Margit und Marion
Messwein beim Kapellenfest von Margit und Marion ©Christof Egle
Kapellenfest in der Übersaxner Parzelle Rainberg
Kapellenfest

Übersaxen. Die kleine Rochus Kapelle am anmutigen Rainberg ist ein schmuckes denkmalgeschütztes Kleinod der Gemeinde. Erbaut um das Jahr 1470 liegt die letzte Generalrestaurierung bereits über 40 Jahre zurück. Nun befindet sich das historische Holzschindeldach in einem dringend sanierungsbedürftigen Zustand. Trotz der Übernahme eines Teils der Kosten durch das Bundesdenkmalamt und der Diözese, obliegt ein Großteil des Budgets für die aufwändige Instandsetzung der Pfarre Übersaxen. Aus diesem Anlass entschloss man sich zur Veranstaltung eines Kapellenfests, dessen Erlös nun der Renovierung zu Gute kommen wird. Hauptinitiatoren waren neben der Pfarre vor allem der Pfarrkirchenrat und der Pfarrgemeinderat, bzw. deren Vorsitzende Heinz Lins und Sigrid Duelli.

Pfarrer Peter Haas zelebrierte die Messfeier, welche ebenso vom Musikverein Übersaxen begleitet wurde wie der darauf anschließende Frühschoppen. Pfarrkirchenratsobmann Heinz Lins dirigierte den Musikverein in seiner Funktion als Kapellmeister und feierte parallel dazu auch noch seinen Geburtstag – Pfarrer Haas dirigierte persönlich das Geburtstagsständchen. Ihren Auftritt hatte auch noch die Jugendabteilung der Übersaxner Musiker. An der Weinlaube gab es, von zwei charmanten Damen serviert, den original Übersaxner Messwein zur Verköstigung, vor der Kapelle lief die Baustein-, oder besser gesagt Bauschindelaktion. Gegen eine Spende konnte jeder eine Schindel für das neue Kapellendach erwerben und auf Wunsch auch seinen Namen darin eingravieren lassen. Besonders erfreulich, nahezu die ganze Dorfgemeinschaft war, trotz Badewetter, zugegen und genoss den gemütlichen Sonntag. Nicht entgehen ließ sich diesen Anlass selbstverständlich Bürgermeister Rainer Duelli mit seiner Familie. Gemeinsam feierte man das Fest zu Gunsten des kleinen sakralen Bauwerks, damit noch lange die insgeheime Hymne von St.Rochus erschallen möge: „Droben stehet die Kapelle, schauet still ins Tal herab.“ CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Ein Fest für St.Rochus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen