AA

Ein eingeschweißtes Team

©Caritas Vorarlberg
Das Leben meinte es mit Stefan Walser nicht immer gut, doch mit Carina Türtscher an seiner Seite meisterte er in den letzten Jahren auch so manche Schwierigkeit.

Ohne Wenn und Aber ist die engagierte Sozialpatin der Caritas Vorarlberg für den Bludenzer eine wichtige Stütze und Bezugsperson geworden.Doch das ist nicht alles. „Uns verbindet eine Freundschaft“, so Carina Türtscher. „Was uns beide zusammenhält, gibt es kein zweites Mal!“

Die Chemie zwischen den beiden stimmt, und das schon seit neun Jahren. „Bei unserem ersten Treffen war Stefan sehr nervös. Er hat so schnell gesprochen, dass ich ihn immer wieder bitten musste, etwas langsamer zu reden,“ schmunzelt Carina Türtscher. Beide erinnern sich gut an diese erste Begegnung. Seitdem begleitet die Großwalsertalerin den Bludenzer als Sozialpatin. Stefan Walser ist Frühpensionist, nach dem Ende seiner Erwerbstätigkeit fehlte ihm etwas der Halt und auch eine Tagesstruktur. Beide sind gerne in der Natur, da lag es auf der Hand, dass sie sich zu Spaziergängen und Wanderungen verabredeten. Sie unternahmen viele kleine Touren, vor allem in der Bergwelt des Großes Walsertals, und auch Carinas jüngster Sohn im Tragerucksack war immer mit dabei. Da ist Stefan dann alleine mit dem Bus ins Walsertal gefahren, wo sie ihre Touren starteten. „Zuvor haben wir das Busfahren noch gemeinsam geübt“, erzählt Carina. „Das hat alles wunderbar geklappt. Das sind die kleinen tollen Erfolgsgeschichten, die auch Stefan auf seinem Weg stärkten.“

Lego-Bauen und Puzzeln

Viele gemeinsame Erlebnisse verbinden die beiden inzwischen. Gut in Erinnerung geblieben ist Carina dabei ein Vormittag. „Stefan hat mit verzweifelt angerufen, weil er beim Zusammenbauen eines Lego-Busses einfach nicht weitergekommen ist. Ich bin zu ihm gefahren und gemeinsam haben wir den Fehler gefunden.“ Da pflichtet ihr auch Stefan bei: „War das eine Freude, als es dann geklappt hat.“ Dass sie dazu einen ganzen Vormittag brauchten, spielte dabei keine Rolle. Auch Carinas Kinder verbrachten einige Stunden damit, mit Stefan Lego-Modelle zusammenzubauen. „Stefan ist ein quirliger Mensch, doch beim Lego-Bauen und auch beim Puzzeln hat er so eine Ruhe, das ist wirklich faszinierend.“ Inzwischen hat Stefan eine beachtliche Sammlung an Puzzles in seiner Wohnung.

Zusammengeschweißtes Team

Zusammen haben Stefan Walser und Carina Türtscher viel geschafft und auch Stefans große Angst vor dem Zahnarzt überwunden. „Lange hat Stefan seine Zahnschmerzen vor sich hergeschoben“, erzählt Carina Türtscher. „Doch irgendwann ging es nicht mehr, er musste etwas tun.“ Gemeinsam sind wir dann zum Zahnarzt. „Ich merkte gleich, irgendetwas stimmte nicht. So kannte ich Stefan nicht, er hatte panische Angst“, schildert sie. Etliche Zahnarzttermine und eine Zahnoperation später kann Stefan jetzt wieder lächeln und dabei seine strahlenden Zähne zeigen. „Das war aber ein steiniger Weg bis dorthin“, so Carina Türtscher. Als „Belohnung“, weil er hier eine Mammutaufgabe für sich gelöst hat und auch ein Kindheitstrauma überwinden musste, gab es für ihn einen Rundflug mit dem Hubschrauber. „Das war spitze“, seine Augen glänzen jetzt noch, wenn er davon erzählt. „Da hat sich die große Überwindung wirklich gelohnt.“

Wichtiger Teil des Lebens für beide

Stefan weiß, er kann sich stets auf Carina und auf ihre ganze Familie verlassen. „Wenn ich mal ein Problem habe oder nicht weiterweiß, Carina ist für mich da.“ Und auch für Carina Türtscher ist Stefan zu einem wichtigen und festen Teil des Lebens geworden. „Aus der Patenschaft ist eine Freundschaft entstanden. Er gehört dazu – auch für meine ganze Familie.“ Auf den kommenden Frühling und Sommer freuen sich beide schon. „Dann unternehmen wir wieder mehr gemeinsam.“

Haussammlung im März

Sozialpaten der Caritas wie Carina Türtscher sind zur Stelle, wenn das soziale Netz Lücken hat und geben Menschen in schwierigen Lebenssituationen Rückhalt. Mit den Spenden der jetzt im März durchgeführten Haussammlung werden die so wichtige Arbeit in den neun Lerncafés und in der Hospiz-Begleitung für Kinder, das Sozialpatenprojekt und das soziale Engagement der Pfarren unterstützt. Gerade in Zeiten von Corona mit den vielen Unsicherheiten stärkt die Caritas-Haussammlung so das soziale Netz vor Ort in Vorarlberg.

Haussammlung der Caritas Vorarlberg
Spendenkonto: Raiffeisenbank Feldkirch IBAN AT32 3742 2000 0004 0006
Kennwort: Haussammlung 2021
www.caritas-vorarlberg.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Ein eingeschweißtes Team
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen