Ein buntes Fest für alle Emser Kinder

Kinderschminken am Stand der Offenen Jugendarbeit.
Kinderschminken am Stand der Offenen Jugendarbeit. ©TF
Hohenems. Morgen, am Freitag den 24. August, findet mit dem schon traditionellen Kinderfest auf dem Schlossplatz das diesjährige Sommerferien-Programm für Hohenemser Kinder seinen (vorläufigen) Abschluss.
Bilder vom Kinderfest 2017

 

Vorläufig deswegen, weil am kommenden Montag noch „Handball“ und „Wir gehen die Wände hoch“ (u.a. Bouldern in der Kletterhalle Dornbirn) sowie am Dienstag, den 4. September, „Die Sterngucker“ – ein Abend unter freiem Himmel mit Hobbyastronom Guntram Lampert – auf dem Programm stehen. „Zudem beteiligen wir uns auch am ASVÖ Familien-Sporttag am 9. September und führen beim Emser Markt am 29. 9. Einen Kinderflohmarkt durch“, erklärt die städtische Jugendreferentin Nicole Aliane, die für den Aktivsommer verantwortlich zeichnet.

 

Die Teilnehmer am morgigen Kinderflohmarkt haben schon ab 13.30 Uhr die Gelegenheit, ihre Verkaufsstände vorzubereiten. Dafür sollte etwas zum Sitzen und eine Decke mitgebracht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ab 14 Uhr beginnt dann der Verkauf oder Tausch der mitgebrachten Spielsachen, Comics, Kinderbücher, CDs, Puppen, Bastelarbeiten, Sportgeräte und vielem mehr, wobei aber nur kindgerechte und keineswegs gewaltverherrlichende Spiele angeboten werden sollen.

Neben dem Kinderflohmarkt gibt es auch einen Postenlauf, bei dem die Teilnehmer am Schluss als Belohnung fürs Mitmachen kleine Geschenke auswählen dürfen. Der letzte Start zum Postenlauf ist um 17 Uhr, das Kinderfest endet um 17.30 Uhr. Wieder dabei ist auch wieder die Offene Jugendarbeit Hohenems (OJAH), die nach Sonnenuntergang um zirka 21 Uhr beim Sommernachts-Open-Air-Kino auf dem Schlossplatz die romantische Komödie „Letztlich sind wir dem Universum egal“ zeigt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Ein buntes Fest für alle Emser Kinder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen